Meldungen

Personalia | 11. EARSeL SIG IS Workshop - Drei Preise für zwei GFZ-Wissenschaftlerinnen

Friederike Klos (links) und Friederike Körting (Foto: privat).

Die Doktorandinnen Friederike Körting  und Friederike Klos  aus der GFZ-Sektion Fernerkundung und Geoinformatik wurden beim 11. Imaging Spectroscopy Workshop in Brno, Tschechien, für ihre Posterpräsentationen mit drei Preisen ausgezeichnet. Der Workshop zur hyperspektralen Fernerkundung fand vom 6. bis 8. Februar statt und wird alle zwei Jahre von der Special Interest Group on Imaging Spectroscopy der European Association of Remote Sensing Laboratories EARSeL SIG IS ausgerichtet.

Friederike Klos wurde vom Wissenschaftsausschuss der EARSeL SIG IS für ihr Poster mit dem Titel 'Hyperspectral Lithium-Pegmatite Detection – A Case Study for Hoydalen, Norway' (zu Deutsch: Hyperspektrale Lithium-Pegmatit-Erkennung - Eine Fallstudie für Hoydalen, Norwegen) mit dem dritten Platz für die beste Young Scientist Posterpräsentation ausgezeichnet und war zusätzlich Zweitplatzierte für den Publikumspreis für das beste Poster. Friederike Körting gewann den ersten Platz des Publikums für das beste Poster mit dem Titel 'Proximal Hyperspectral Outcrop Scanning – A Geological Use Case Study' (zu Deutsch: Hyperspektrale Aufschlussmessungen - Fallstudie zur geologische Anwendung in Ulefoss, Norwegen). (ak)

Mehr Informationen

Weitere Meldungen

Bericht | Richtfest für neues Labor zur Erforschung „extremen Lebens“

Ein künstliches neuronales Netzwerk zur Überwachung der Ozeanerwärmung

Erste Konferenz für Forschungssoftware in Deutschland

100 Jahre Forschungs- und Lehrbergwerk „Reiche Zeche“

Antarktis-Gletscher nach GFZ-Satellitenmission benannt

Lange Nacht der Wissenschaften 2019 auf dem Telegrafenberg

„Schmierende“ Sedimente versetzten Kontinente in Bewegung

Personalia | Ebuka Nwosu wird mit dem Preis für die beste Posterpräsentation der...

Niederländisches Königspaar besucht Telegrafenberg

Neue Wärme für die Stadt