Meldungen

Ludwig Stroink wird Beirat in der Internationalen Union Geologischer Wissenschaften

Ludwig Stroink  , Leiter Internationales- und Projekt-Büro wurde als Beirat in das Exekutivkomitee der Internationalen Union Geologischer Wissenschaften (IUGS) gewählt. Die Delegierten einer außerordentlichen Sitzung des IUGS-Rates wählten ihn gemeinsam mit der Britin Jennifer Mc Kinnley aus einem internationalen Bewerberfeld von 11 Kandidat*innen. Die Amtszeit beträgt vier Jahre.

Die International Union of Geological Sciences (IUGS) wurde 1961 gegründet. Mit mehr als 120 Mitgliedsländern ist sie eine der weltweit größten nicht-staatlichen wissenschaftlichen Organisationen. Die IUGS fördert die Untersuchung geologischer Fragestellungen, insbesondere solcher mit weltweiter Bedeutung und unterstützt die internationale und interdisziplinäre Zusammenarbeit in den Geowissenschaften. Als Beirat bildet Ludwig Stroink die Brücke zwischen der geowissenschaftlichen Gemeinschaft und dem Exekutivkomitee und wird unter anderem an der Entwicklung von IUGS-Strategien beteiligt sein.

Der promovierte Geologe Ludwig Stroink hat langjährige Erfahrung im internationalen Wissenschaftsmanagement. So leitete er 10 Jahre die Geschäftsstelle des interdisziplinären Forschungsprogramms GEOTECHNOLOGIEN, war an einer GFZ-Studie zum Aufbau eines außeruniversitären Forschungszentrums im Oman beteiligt und ist Sprecher des Arbeitskreises "Internationales" der Helmholtz-Gemeinschaft.

Weitere Meldungen

Eisalgen verstärken Grönlands Eisschmelze – genährt von Phosphor

Diamanten brauchen Spannung

Schnellere Erdbebenfrühwarnung mit Künstlicher Intelligenz

Fragen und Antworten zum Erdbeben in Kroatien

Die Melodie eines zerfallenden Alpengipfels

Geothermische Exploration mit Glasfaserseismik in Potsdam

Frühwarnsystem für gefährdete Staudämme

Stress im Untergrund besser berechnen

Wie heiß darf es sein für das Leben im Ozeanboden?

Erdbeben-Szenario für deutsche Großstadt