Meldungen

Kuratorium beruft Prof. Hüttl ab

Das Kuratorium des Deutschen GeoForschungsZentrums hat heute in einer Sondersitzung Herrn Prof. Reinhard Hüttl mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als wissenschaftlicher Vorstand und Sprecher des Vorstands abberufen und die Kuratoriumsvorsitzende gebeten, den Anstellungsvertrag fristlos mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Für die Neubesetzung des Amtes ist das Verfahren regulär eingeleitet worden. Die Findungskommission hat ihre Arbeit bereits begonnen.

Der Forst- und Bodenwissenschaftler Reinhard Hüttl war seit 2007 Wissenschaftlicher Vorstand und Sprecher des Vorstands am Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ. Er wurde Ende Oktober 2020 durch das Kuratorium zunächst vorläufig von seinem Amt entbunden, nachdem Vorwürfe wegen des Umgangs mit Finanzmitteln erhoben worden waren. Diese Vorwürfe sind Gegenstand eines laufenden Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Neuruppin.

Nach Würdigung aller dem Kuratorium bekanntgewordener Tatsachen sieht es keine Basis mehr für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Weitere Meldungen

Eisalgen verstärken Grönlands Eisschmelze – genährt von Phosphor

Diamanten brauchen Spannung

Schnellere Erdbebenfrühwarnung mit Künstlicher Intelligenz

Fragen und Antworten zum Erdbeben in Kroatien

Die Melodie eines zerfallenden Alpengipfels

Geothermische Exploration mit Glasfaserseismik in Potsdam

Frühwarnsystem für gefährdete Staudämme

Stress im Untergrund besser berechnen

Wie heiß darf es sein für das Leben im Ozeanboden?

Erdbeben-Szenario für deutsche Großstadt