Meldungen

Einweihung der Meteorologischen Station in Kandahar in Afghanistan

Foto: Sayed Ahmad Sahim
Foto: Sayed Ahmad Sahim

Am 13.1.2021 wurde eine Meteorologische Station an der Kandahar University unter Anwesenheit des stellvertretenden Ministers für Hochschulbildung Afghanistans, Abdul Tawab Balakzai, eingeweiht. Der Aufbau der Station durch das Deutsche GeoForschungsZentrum ist Teil der ‚Green Central Asia Initiative‘ des Auswärtigen Amtes. Mit der Initiative will das Auswärtige Amt die regionale Annäherung von sechs Staaten Zentralasiens unterstützen und den Dialog fördern über die Folgen des Klimawandels und die damit verbundenen Risiken. Die Islamische Republik Afghanistan und die zentralasiatischen Staaten Kasachstan, Kirgistan, Turkmenistan sowie Usbekistan sind Kooperationspartner.

Die Station in Kandahar wurde in Zusammenarbeit mit der Polytechnischen Universität Kabul installiert. Das GFZ baut und betreibt im Rahmen von CAWa/GreenCentralAsia ein großes regionales Netzwerk solcher Monitoring-Stationen. Es besteht insgesamt aus 18 ferngesteuerten Multiparameter-Stationen (ROMPS) in Zentralasien.

Vorrangiges Ziel aller Stationen ist es, den Aufbau einer verlässlichen Datenbasis von meteorologischen und hydrologischen Daten insbesondere in abgelegenen Gebieten mit extremen Klimabedingungen in Zentralasien zu unterstützen. 

Informationen zur 'Green Central Asia Initiative'

Informationen zum Netzwerk: Hydrometeorological data from ROMPS network in Central Asia

Wissenschaftlicher Kontakt:
Dr. Tilo Schöne  
Arbeitsgruppenleiter
Globales Geomoni­toring und Schwerefeld
Tel.: +49 331 288-1739
Kontakt: tilo.schoene@gfz-potsdam.de

Medien Kontakt:
Josef Zens  
Telegrafenberg
14473 Potsdam
 Phone: +49 331 288-1040
 E-mail: josef.zens@gfz-potsdam.de 

Weitere Meldungen

Wie kommen erdnahe Elektronen auf beinahe Lichtgeschwindigkeit?

Als Flüsse durch eine grüne Sahara flossen

Perspektiven-Papier zeigt Forschungsbedarf zur unterirdischen Wasserstoffspeicherung

Kuratorium beruft Prof. Hüttl ab

Eisalgen verstärken Grönlands Eisschmelze – genährt von Phosphor

Diamanten brauchen Spannung

Schnellere Erdbebenfrühwarnung mit Künstlicher Intelligenz

Fragen und Antworten zum Erdbeben in Kroatien

Die Melodie eines zerfallenden Alpengipfels

Geothermische Exploration mit Glasfaserseismik in Potsdam