Meldungen

Digital Earth erhält den Sonderpreis „Digital Science Award" beim Digital Leader Award 2020

Am 10. September erhielt Digital Earth den Sonderpreis „Digital Science Award“ beim Digital Leader Award 2020 in der Kategorie Society.

„Digital Earth – Towards SMART Monitoring and Integrated Data Exploration of the Earth System“ ist ein zentrales Verbundprojekt der Helmholtz – Zentren im Bereich Erde und Umwelt. Ziel von Digital Earth ist datengetriebene Forschung durch neue Ansätze aus Informatik und Data Science so zu verbessern, dass disziplinübergreifende Fragestellungen zum System Erde integrativ untersucht werden können.

Digital Earth wird am GFZ durch Doris Dransch , Sektion Fernerkundung und Geoinformatik, geleitet. Die Arbeitsgruppen um Doris Dransch und Bruno Merz , Sektion Hydrologie, sind mit ihren Entwicklungen zu einem Flood Event Explorer maßgeblich an Digital Earth beteiligt.

Der Digital Leader Award wird seit 2016 branchenübergreifend an innovative Projekte vergeben, welche die digitale Transformation vorantreiben. In diesem Jahr gab es 83 Bewerbungen mit 24 Finalisten in fünf Kategorien. Weitere Finalisten in verschiedenen Kategorien waren Fraport, Infineon, BMW Group, Deutsche Lufthansa, Boehringer Ingelheim, Wacker Chemie.

Weitere Informationen:

Weitere Meldungen

Neuestes | DFG-Schwerpunktprogramm DOME fördert Erzlagerstättenforschung am GFZ

Gigantischer Teilchenbeschleuniger am Himmel

Wiedergeburt eines Vulkans

Dürre in Europa: Weniger CO2 wird gebunden und Ernten fallen schlechter aus

Abbrüche der Kreidefelsen auf Rügen seismisch belauscht

Künstliche Intelligenz lernt kontinentale Hydrologie

Erdwärme aus dem Muschelkalk

Grönländisches Eisschild verzeichnete Rekordverlust in 2019

Der Verein der Freunde und Förderer des GFZ – FFGFZ ehrt Jeffrey Paulo H. Perez mit dem...

Friedhelm von Blanckenburg in die Academia Europaea gewählt