Meldungen

Deutsches YES Chapter gegründet

Teilnehemde des Gründungstreffens am GFZ (Foto: GFZ).

Das internationale Netzwerk junger Geowissenschaftlerinnen und Geowissenschaftler YES (Young Earth Scientists) hat nun auch ein nationales Chapter in Deutschland. Am 1. Dezember wurde am GFZ das „German YES Chapter“ gegründet. Ziele des Vereins sind unter anderem die Unterstützung und Förderung des Nachwuchses in den Geowissenschaften, die internationale Zusammenarbeit in den Geowissenschaften und eine Stärkung der Öffentlichkeitsarbeit. Eine weitere Aufgabe ist die Organisation des fünften YES-Kongresses, der vom 9. Bis 13. September 2019 in Berlin stattfinden soll.

Als Vorsitzender wurde Thomas Rose (Universität Frankfurt/M.) gewählt, Schatzmeister ist Michael Haas (GFZ), Schriftführerin ist Gamze Koc (Universität Potsdam).

Das Netzwerk steht allen Interessierten offen, insbesondere jenen, die jünger als 35 Jahre sind. Wer sich einbringen möchte, kann sich gern an Christine Bismuth vom Internationalen Büro des GFZ wenden. (rn)

Kontakt: christine.bismuth@gfz-potsdam.de

Weitere Meldungen

RIESGOS Kickoff-Meeting

Wie verschwinden rasend schnelle Elektronen?

Personalia | Harald Schuh als Mitglied von acatech berufen

GRACE-FO-Satelliten auf dem Weg zum Start

Seismische Überwachung von Steinschlägen und Hangrutschungen kann Menschenleben schützen

Zunahme der Lichtverschmutzung

Wenn Kontinente zerbrechen, wird es warm auf der Erde

Personalia | Vier neue Humboldt StipendiatInnen am GFZ

Abkühlung im hohen Norden führte zu Wüstenbildung in Nordafrika

Personalia | Goldenes Lot 2017 für Tsunami-Frühwarnsystem