Meldungen

Deutsches YES Chapter gegründet

Teilnehemde des Gründungstreffens am GFZ (Foto: GFZ).

Das internationale Netzwerk junger Geowissenschaftlerinnen und Geowissenschaftler YES (Young Earth Scientists) hat nun auch ein nationales Chapter in Deutschland. Am 1. Dezember wurde am GFZ das „German YES Chapter“ gegründet. Ziele des Vereins sind unter anderem die Unterstützung und Förderung des Nachwuchses in den Geowissenschaften, die internationale Zusammenarbeit in den Geowissenschaften und eine Stärkung der Öffentlichkeitsarbeit. Eine weitere Aufgabe ist die Organisation des fünften YES-Kongresses, der vom 9. Bis 13. September 2019 in Berlin stattfinden soll.

Als Vorsitzender wurde Thomas Rose (Universität Frankfurt/M.) gewählt, Schatzmeister ist Michael Haas (GFZ), Schriftführerin ist Gamze Koc (Universität Potsdam).

Das Netzwerk steht allen Interessierten offen, insbesondere jenen, die jünger als 35 Jahre sind. Wer sich einbringen möchte, kann sich gern an Christine Bismuth vom Internationalen Büro des GFZ wenden. (rn)

Kontakt: christine.bismuth@gfz-potsdam.de

Weitere Meldungen

Nahaufnahme eines Jets an einem Schwarzen Loch

Das seltsame Verhalten von Tieren vor Erdbeben

Das Schwingen der Erdachse

Personalia | Michael Wiedenbeck zum Research Associate des Royal Ontario Museum in Toronto...

Aquaplaning im Gesteinsuntergrund

Von den Geowissenschaften lernen – 11. Research Data Alliance Konferenz zum Umgang mit...

Gashydratforschung: Erweitertes Grundwissen und neue Technologien

Tauender Permafrost produziert mehr Methan als erwartet

Make data FAIR – Vorveranstaltung zur Research Data Alliance Konferenz

Der Faktor Mensch