Meldungen

Bericht | Sitzung der ICSU GeoUnions in Potsdam

Lenkungsausschuss der ICSU GeoUnions (Foto: E. Gantz, GFZ).

05.09.2017: Am vergangenen Freitag traf am GFZ der Lenkungsausschuss der GeoUnions des Internationalen Wissenschaftsrates, ICSU, zusammen. Die Ausrichtung des Treffens übernahm das Sekretariat der Internationalen Union für Geodäsie und Geophysik, IUGG, das am GFZ angesiedelt ist.

Die GeoUnions sind ein Zusammenschluss von neun internationalen Organisationen der Geowissenschaften. Ihr Ziel ist es, innerhalb des ICSU, deren Teil sie sind, mit gemeinsamer Stimme zu sprechen. So wollen sie die Erd- und Weltraumwissenschaften fördern, die wissenschaftlichen Aktivitäten einzelner Organisationen bekannt machen und koordinieren und gemeinsame Interessen gegenüber globalen Vereinigungen wie den Vereinten Nationen vertreten.

Das Treffen wurde von Reinhard Hüttl, Wissenschaftlichem Vorstand des GFZ, eröffnet. Diskutiert wurde unter anderem die Frage zur möglichen Fusion von ICSU und dem Internationalen Rat für Sozialwissenschaften, ISSC. Weitere Themen waren die Förderung der Wissenschaften als globalem öffentlichen Gut und die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen interdisziplinären ICSU-Programmen und -Netzwerken. Die Teilnehmer berieten sich außerdem zur 32. ICSU-Generalversammlung in Taipeh, Taiwan, im Oktober dieses Jahres. (ak)

>>Mehr Informationen zu den GeoUnions

Weitere Meldungen

Die Rolle privater Haushalte im Hochwasserrisikomanagement

Besseres Bebenmessnetz für Myanmar

Nachruf | Richard Biancale

Wissen für die Welt von morgen

Die geomagnetische Wettervorhersage wird verbessert

Erdbeben in Superzeitlupe

Personalia | GFZ-Vorstand Stefan Schwartze wird Helmholtz-Vizepräsident

Geothermisches Niedertemperatur-Demonstrationskraftwerk an indonesische Partner übergeben

Neue Rekordzahl an GFZ-Ausgründungen im Jahr 2018

Tiefe Erdbeben weisen auf Aufstieg magmatischer Fluide unter dem Laacher See hin