Meldungen

Bericht | Ein Flügel mit Geschichte

GFZ- Flügel von der Pianofortefabrik Blüthner (Foto: GFZ).

Der Telegrafenberg in Potsdam blickt auf eine lange Geschichte der Geowissenschaften zurück. Seit fast 150 Jahren befinden sich hier Forschungseinrichtungen, eine davon ist das GFZ. Das Zentrum ist ein Kind der Wende und der Nachfolger der DDR-Einrichtung Zentralinstitut für Physik der Erde (ZIPE), das seit 1969 an selber Stelle forschte. Die wechselvolle Geschichte macht sich von Zeit zu Zeit bemerkbar, wenn Relikte der Vergangenheit in den Fokus der Aufmerksamkeit geraten. So zum Beispiel ein Flügel mit bewegter Geschichte, der nun versteigert wird.

Der Flügel stammt aus der Pianofortefabrik Blüthner aus Großpösna bei Leipzig und hat bereits viel erlebt, wie die zahlreichen Gebrauchsspuren vermuten lassen. Leider ist das genaue Baujahr nicht bekannt, aber Albrecht Schulze, der bereits seit 1973 auf dem Telegrafenberg tätig ist, kennt den Flügel seit seinem ersten Arbeitstag am damaligen ZIPE. „Zu ZIPE-Zeiten wurde auf dem Flügel die Nationalhymne der DDR gespielt, etwa an Vorabenden des 1. Mai und am 7. Oktober, dem Gründungstag der DDR“, so erinnert sich Schulze.

Weiterhin gab es gelegentlich eine Art Musikzirkel oder Kammermusik-Abende, an denen ZIPE-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Kolleginnen und Kollegen sowie deren Familien gemeinsam musizierten. Auch damals schon stand das Instrument im selben Gebäude wie heute, damals einer von den zwei Hörsälen im Wissenschaftspark. Seit dem Bestehen des GFZ wurde der Flügel noch ab und zu bei Weihnachtsfeiern bespielt oder als Pausenvertreib von musisch begabten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genutzt, berichtet Schulze. Doch seit Längerem wird er nicht mehr genutzt. Da ein Flügel darunter leidet und nur durch regelmäßiges Bespielen intakt bleibt, soll er nun über die Onlineplattform des Verwertungsunternehmens des Bundes VEBEG versteigert werden - In der Hoffnung, dass sich jemand findet, der ihn wieder zum Klingen bringt. (ks)

Mehr Informationen zur Geschichte des GFZ

Weitere Meldungen

Bericht | Überraschung aus der Tiefe. Beginn einer Bohrkampagne in Chile

Was die Schwerkraft der Erde über den Klimawandel verrät

Personalia | Drei Ehrungen der European Geoscience Union EGU für GFZ-WissenschaftlerInnen

Personalia | Benjamin Schwarz erhält Karl-Zoeppritz-Preis 2019

Sonne, Mond und Meer als Teil einer „seismischen Sonde“

Crowdsourcing hilft bei Erdbebenüberwachung

Bericht | Plattentektonik und Gebirgsbildung – Zukunftstag am GFZ

Bericht | Fernerkundung in Polarregionen - iCUPE-Projekttreffen am GFZ

Bundesministerin Karliczek und Landesministerin Münch auf dem Telegrafenberg

Personalia | 11. EARSeL SIG IS Workshop - Drei Preise für zwei GFZ-Wissenschaftlerinnen