Meldungen

Bericht | 6. GIS Day auf dem Telegrafenberg

Teilnehmende des 6. GIS Day auf dem Telegrafenberg (Drohnenfoto: M. Ludwig, GFZ).
Anwendungsbeispiele von Geoinformationssystemen (Foto: T. Schwarz, GFZ).

Geoinformationssysteme ‚GIS‘, erfassen, verwalten und analysieren raumbezogene Daten. Anwendungsmöglichkeiten reichen von der Erstellung von Papierkarten im Vermessungswesen bis hin zu interaktiven Karten in 2D, 3D oder gar 4D für die Visualisierung von Geodaten wie Geländestrukturen, Höhenmodellen oder klimabezogenen Daten und deren Änderungen im Zeitverlauf. Seit 1999 finden einmal im Jahr zum GIS Day auf der ganzen Welt Veranstaltungen statt, um die Öffentlichkeit für GIS zu begeistern.

Zum sechsten Mal hat sich auch der Telegrafenberg beteiligt. GFZ, Potsdam Institut für Klimafolgenforschung PIK und die ESRI Deutschland GmbH haben am vergangenen Mittwoch gemeinsam einen GIS-Tag mit Workshops, Vorträgen und Preisauszeichnung veranstaltet. Die Teilnehmenden aus Industrie, Verwaltung, Forschung und Hochschulen kamen aus ganz Deutschland. Antonia Cozacu, GFZ-eScience-Zentrum und Mitorganisatorin: „Der GIS Day war gut besucht, die Beiträge vielseitig, die Workshops wurden gelobt und am Ende gab es zufriedene Preisträger. Insgesamt war es ein erfolgreicher Tag.“

Preise gab es, ausgelobt durch Abstimmung des Publikums, für die drei besten Vorträge. Der erste Preis ging an Danijel Schorlemmer aus der GFZ-Sektion Erdbebengefährdung und dynamische Risiken für seinen Vortrag mit dem Titel „Dynamisches Gefährdungspotenzial mit OpenStreetMap Daten“. (ak)

Weitere Meldungen

Personalia | Christoph Reigber erhält die Levallois Medaille 2019

Personalia | Kyriakos Balidakis ist mit dem Friedrich-Robert-Helmert-Preis ausgezeichnet...

Eisschilde beeinflussen den Kohlenstoffkreislauf der Erde

Personalia | Marco Bohnhoff ist jetzt Executive Director des ICDP

Personalia | Honorarprofessur für Maorong Ge

Personalia | Professur für Dirk Schulze-Makuch

Wie man erkennt, wo ein Vulkan ausbricht

Überwachung des Ätna mit Glasfaserkabeln

Einzigartige Datenreihe wird fortgesetzt

Personalia | Forschungspraktikum am GFZ für Maximilian Wegner