Aufruf zu mehr Sachlichkeit

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen verurteilt die Art der Berichterstattung der BILD-Zeitung über drei Forschende, darunter eine Kollegin aus der Helmholtz-Gemeinschaft. Der Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft, Otmar D. Wiestler, sagt dazu: „Im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie werden einzelne Wissenschaftler:innen in einer unsäglichen Weise öffentlich diffamiert, über die wir zutiefst besorgt sind.“ Den Text der Allianz-Stellungnahme finden Sie im folgenden Download: Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Aufruf zu mehr Sachlichkeit in Krisensituationen (PDF)

Weitere Meldungen

Überleben am oberen Temperaturlimit – Dank schnellem Stoffwechsel

Das GFZ wird 30 – und feiert virtuell beim Neujahrsempfang

Induzierte Seismizität besser vorhersagen

Dr. Ilya Bobrovskiy erhält Branco-Weiss-Fellowship

Die Wissenschaft bereitet sich auf den Start von EnMAP im April vor

Mehdi Nikkhoo erhält Feodor Lynen Forschungsstipendium

Über den nicht-biologischen Ursprung organischer Substanz auf dem Mars

Prof. Martin Herold ist neuer Leiter der Sektion Fernerkundung und Geoinformatik

Einführung in Gashydrate

Europäische Forschungsförderung geht an GFZ-Wissenschaftler