Talentmanagement

Das GFZ will Talente fördern und Karrierewege ermöglichen:

Talentmanagement beginnt schon bei Schulkindern, die im Schülerlabor des GFZ einen Einblick in die spannenden Themen der Geowissenschaften gewinnen. Die Berufsausbildung und das duale Studium am GFZ gehört natürlich auch hierzu.

Zentraler Bereich des Talentmanagements des GFZ ist die Betreuung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Besonders qualifizierte Hochschulabsolventinnen und -absolventen erhalten hier die Möglichkeit, an ihrer Promotion zu arbeiten und dabei vielfältig vom Zentrum unterstützt zu werden. Damit die Bedingungen für die Promotionen für alle vergleichbar gut sind, folgen sie den Leitlinien zur Durchführung von Promotionsvorhaben in der Helmholtz-Gemeinschaft sowie den Leitlinien zur strukturierten Ausbildung von Doktorandinnen und Doktoranden am GFZ.

Im Rahmen unseres internen Fortbildungsprogramms bieten wir laufend Sprachkurse sowie zielgruppeorientierte Trainings nach Bedarf an.

Jährliche, strukturierte Mitarbeitergespräche gehören zu unserem Standard.

Um Talente für Führungsaufgaben in Wissenschaft und Verwaltung zu fördern und zu entwickeln, kann das GFZ die Teilnahme am Programm der Helmholtz-Akademie für Führungskräfte vorschlagen.
Für weibliche Nachwuchsführungskräfte besteht außerdem die Chance auf eine Unterstützung durch das Helmholtz-Mentoring-Programm "In Führung gehen".

Foto: Kay Herschelmann

Nicht alle geförderten Talente wollen oder können langfristig am GFZ beschäftigt werden. Gleichwohl wird auch deren berufliche Entwicklung gezielt gefördert. Unsere Befristungspolicy sorgt in jedem Karrierestadium für Transparenz und optimale Begleitung durch die Führungskräfte und das Zentrum insgesamt.

Die Führungskräfte orientieren sich darüber hinaus an den gemeinsam entwickelten Führungsleitlinien.

Für die Auswahl derjenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die eine dauerhafte berufliche Perspektive erhalten, hat das GFZ ein eigenes Entfristungsverfahren entwickelt. In den hierfür aufgestellten Leitlinien zur Entfristung von Arbeitsverträgen spiegeln sich im Wesentlichen zwei Interessen des GFZ wieder: die langfristige Bindung von besonders qualifiziertem und motiviertem Personal und die Fairness gegenüber allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Das GFZ engagiert sich für Chancengleichheit von Frauen und Männern in Wissenschaft und Verwaltung sowie familienfreundliche Arbeits- und Rahmenbedingungen.
Der Anteil von Frauen in Schlüsselpositionen soll auch in den nächsten Jahren kontinuierlich erhöht werden.

Weitere Informationen zu einzelnen Komponenten des Talentmanagements in der Helmholtz-Gemeinschaft finden Sie auf deren Website unter Karriere & Talente

Kontakt

Bettina Hörstrup
Abteilungsleiterin
Dr. Bettina Hörstrup
Abteilung Personal
Telegrafenberg
Gebäude G, Raum 423
14473 Potsdam
+49 331 288-1610
Zum Profil
Annett Hüttges
Referentin
Dr. Annett Hüttges
Abteilung Personal
+49 331 288-28985
Zum Profil