Logo GFZ Potsdam Logo Deutsches Geoforschungszentrum
Volljurist (w/m/d)
Das Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ ist das nationale Zentrum zur Erforschung der Geosphäre. Als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft sind wir Teil der größten deutschen Wissenschaftsorganisation. Mit rund 1.300 Beschäftigten entwickeln wir ein fundiertes System- und Prozessverständnis der festen Erde sowie Strategien und Handlungsoptionen, um dem globalen Wandel und seinen regionalen Auswirkungen zu begegnen, Naturgefahren zu verstehen und damit verbundene Risiken zu mindern sowie den Einfluss der Menschen auf das System Erde zu bewerten.
Im Administrativen Vorstandsbereich ist zur Verstärkung der Rechtsabteilung die folgende Stelle zu besetzen:

Volljurist (w/m/d)

Kennziffer 4832

Sie bearbeiten im Team der Rechtsabteilung eigenständig die vielfältigen juristischen Fragestellungen einer rechtlich selbstständigen außeruniversitären Forschungseinrichtung, die sowohl über institutionelle Zuwendungen als auch über eingeworbene Drittmittel finanziert wird. Einen Schwerpunkt Ihrer Arbeit bildet das Vertragsmanagement. Sie betreuen darüber hinaus die Verwaltungsabteilungen bei Anfragen aus dem allgemeinen Zivilrecht, dem öffentlichen Recht, dem öffentlichen Baurecht sowie in Vereins- und satzungsrechtsrelevanten Sachverhalten. Auch die Beratung der Wissenschaftler*innen im Rahmen von Drittmittelprojekten gehört zu Ihrem Aufgabenspektrum. Bei Bedarf koordinieren Sie extern beauftragte Kanzleien.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Vertragsmanagement, u.a. nationale und internationale Forschungskooperationen inkl. EU-Verträgen
  • Unterstützung des Einkaufs und der Bauabteilung in baurechtlichen Fragestellungen und in Grundstücksangelegenheiten 
  • Durchsetzung von Forderungen
  • Erstellung und regelmäßige Aktualisierung von Geschäftsordnungen, Standardverträgen und Mustervorlagen
  • Erarbeitung von Stellungnahmen und Gutachten zu rechtlichen Fragen bzw. Gesetzesvorhaben

Ihr Qualifikationsprofil:

  • erstes und zweites juristisches Staatsexamen mit überdurchschnittlichem Ergebnis
  • Berufserfahrungen sind von Vorteil, aber auch Berufseinsteiger*innen sind willkommen
  • Kenntnisse im allgemeinen Vertragsrecht sowie dem Bau- und Vergaberecht
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • hohe Eigeninitiative und die Fähigkeit, sich in kurzer Zeit in neue Themengebiete einzuarbeiten
  • Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge adressatengerecht darzustellen und deren rechtliche und wirtschaftliche Folgen einzuschätzen
  • sehr gute Englischkenntnisse und souveräner Umgang mit MS-Office (oder vergleichbar)

Startdatum: 1. Mai 2021
Befristung: zunächst 2 Jahre mit der Option der Entfristung
Vergütung: Die Stelle ist nach TVöD Bund (Tarifgebiet Ost) mit der Entgeltgruppe 13 bewertet. Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen und den entsprechenden persönlichen Voraussetzungen.
Arbeitszeit: Teilzeit 50% (derzeit 19,5 Wochenstunden)
Arbeitsort: Potsdam

Wir bieten Ihnen:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben in einem dynamischen und internationalen Forschungsumfeld
  • modernste Ausstattung der Arbeitsplätze
  • Zusatzleistungen des öffentlichen Dienstes
  • umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine flexible Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung
  • Unterstützung zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch benefit@work
  • eine Betriebskindertagesstätte auf dem Forschungsgelände
  • einen Arbeitsplatz im Wissenschaftspark Albert Einstein auf dem Potsdamer Telegrafenberg
  • eine gute Erreichbarkeit zum nahegelegenen Potsdamer Hauptbahnhof, sowohl fußläufig als auch mit Shuttlebus

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 21. März 2021. Bitte benutzen Sie dafür ausschließlich unser Online-Bewerbungsformular.

Chancengleichheit ist fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von qualifizierten Frauen sehr. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt.
Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Auswahlverfahrens auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BbgDSG verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Bewerbungsunterlagen unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.
Für nähere Informationen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Kupzig zur Verfügung, Tel. + 49 (0) 331-288-1050. Für allgemeine Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Poralla, Tel. +49 (0) 331-288-28787.

Kontakt

Louise Poralla
Abteilung Personal
Telegrafenberg
Gebäude G, Raum 429
14473 Potsdam
+49 331 288-28787
Zum Profil