Doktorandinnen und Doktoranden am GFZ

Als Helmholtz Juniors (HeJus) haben sich je zwei Doktorandinnen und Doktoranden aus allen 18 Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft zusammengeschlossen. Die Gruppe will die zentrenübergreifende Vernetzung der insgesamt rund 6800 Doktorandinnen und Doktoranden in der Helmholtz-Gemeinschaft voran bringen. Wichtigstes Ziel der Helmholtz Juniors ist es, gemeinsame Interessen der Doktoranden in der Helmholtz-Gemeinschaft zu vertreten, die Kommunikation untereinander zu erleichtern und die Doktorandenausbildung in der Helmholtz-Gemeinschaft für alle weiter zu verbessern. Die Helmholtz Juniors wollen Ideen und Erfahrungen einbringen, wenn die Gemeinschaft ihre Nachwuchsförderung plant. Und sie wollen Chancen für themenbezogene und interdisziplinäre Zusammenarbeit nutzen, die das breite Spektrum der Helmholtz-Forschungsbereiche für Doktoranden bietet. Bei ihrer Arbeit werden die Helmholtz Juniors von der Geschäftsstelle der Helmholtz-Gemeinschaft und den Zentren unterstützt. Jeder Doktorand kann selber als Helmholtz Junior aktiv werden. Es wurden verschiedene Arbeitsgruppen gegründet, die sich mit konkreten Themen beschäftigen. Aber auch neue Ideen und Anregungen sind willkommen. Wenn Ihr Euch engagieren möchtet wendet Euch an die Kontaktpersonen in Eurem Institut (Mitglieder der Helmholtz Juniors), an die Sprecher der Arbeitsgruppen oder an Eure Doktorandenvertretung.

Jahrestreffen der HeJus

Einmal im Jahr treffen sich die Helmholtz Juniors aller Helmholtz Zentren um sich über aktuelle Entwicklungen auszutauschen und gemeinsame Aktionen und Initiativen zu planen. Das diesjährige Treffen fand im DKFZ Heidelberg statt.

Wichtige Links der Helmholtz Juniors

Der Doktorandentag des GFZ-Potsdam

Der Doktorandentag (PhD Day) des GFZ-Potsdam ist eine jährliche Plattform bei der sich die Doktoranden des GFZ treffen, diskutieren und ihre Forschung anderen Doktoranden, PI's und GFZ-Gästen präsentieren. Dieser Tag dient außerdem nicht zuletzt dazu Kontakte zu knüpfen und den wissenschaftlichen Austausch zu fördern!

Auf dieser Seite präsentieren wir alle Informationen zum diesjährigen PhD Day, sowie eine Übersicht der vergangenen Tage.


Ehemalige Doktorandenvertretungen

2016
Benedikt Soja (1.1)
Termitope Seun Oluwadare (1.1)
Cedric Patzer (2.7)
Ernestine Lieder (5.4)

2015
Christopher Otto (3.4)
Sascha Kuske (3.2)
Eva Bredow (2.5)
Katrin Kohnert (1.4)
Anna Platz (2.7)

2014
Julia Pohlenz (3.3)
Johannes Wagner (3.3)
Nadja Torres Reyes (4.5)
Felix Krauß (Wissenschaftliches Bohren)
Janina Stapel (4.3)

2013
Anna Maria Przybycin (4.4)
Janine Görsch (4.5)

2012
Karina Hennig (5.2)
Christin Lubitz (1.4)
Elvira Mulyukova (2.5)
Tasca Noela Santimano (3.1)
Paul Sass (2.2)
Sara Stege (1.3)
Tobias Weber (1.3)
Natalia Zamora (2.5)

2011
Maren Brehme
Luiyin Berbesi
David Kriegel
Ilya Ostanin
Christof Petrick
Luca Urpi

2010 
Antonia Haser
Shantanu Pandey
Anoop Ambili
David Kriegel
Maren Brehme

2009 
Philipp Kuhn (4.3)
Ursula Lengler (CO2)
Jenny Eckart (5.4)
Ruosi Liu (2.3)

2008 
Anastasia Galkin (1.5)
Susanna Werth (5.4)
Steffi Uhlemann (5.4)
Philipp Kuhn (4.3)

2007   
Anastasia Galkin (1.5)
Fiorenza Deon (4.1)
Susanna Werth (5.4)

2005-2006 
Raik Bachmann (3.1)
Kerstin Schemmann (3.1)
Maike Buddensiek (3.1)
Uli Micksch (3.1)
Andreas Reinicke (3.2)
Iris Kristen (3.3)
Daniel Michalk (3.3)

Workshops

siehe englische Seite