Georessourcen und Geoenergie

Die Forschung in RU5 adressiert die große gesellschaftliche Herausforderung, künftigen Generationen einen nachhaltig nutzbaren Vorrat an Georessourcen zu sichern. Indem wir wissenschaftliche Expertise quer durch das GFZ vereinen, überführen wir Grundlagen- und angewandte Forschung in praktische Anwendungen. Hierfür untersuchen wir Schlüsselprozesse der Bildung von Energie- und metallischen Rohstoffen in Sedimentbecken, hydrothermalen Systemen und magmatischen Systemen. Außerdem erforschen wir die physikalischen, chemischen und biologischen Veränderungen, die sich aus der Nutzung eben jener Ressourcen ergeben. Dazu gehört ebenfalls die Speicherung von Wärme oder Stoffen im Untergrund über Zeiträume, die auch ein Mensch überblicken kann.

Unsere Arbeit findet im Labormaßstab ebenso wie auf der Skala von großen Reservoiren statt und stützt sich auf den Betrieb von Untertagelaboren und numerische Simulationen. Mit diesem Profil trägt die RU5 zum Topic 5 „Georessourcen“ des Helmholtz-Programms „Geosystem: Die Erde im Wandel“ bei; außerdem zum Thema „Geothermale Energiesysteme“ im Programm „Erneuerbare Energien“ und zum Topic „Dynamik des Ozeanbodens“ im Programm „Ozeane“.

*Anm.: RU steht für Research Unit; eine Bezeichnung, die mit Forschungseinheit übersetzt werden kann. Am GFZ bestehen solche Forschungseinheiten aus unterschiedlichen Organisationseinheiten (z.B. Sektionen, Arbeitsgruppen).

Sprecherin

Magdalena Scheck-Wenderoth
Direktorin
Prof. Dr. Magdalena Scheck-Wenderoth
Geotechnologien
Zum Profil

Stellvertretung

Michael Kühn
Direktor
Prof. Dr. Michael Kühn
Geochemie
Zum Profil
Judith Schicks
Arbeitsgruppenleiterin
Priv. Doz. Dr. Judith Schicks
Anorganische und Isotopengeochemie
Telegrafenberg
Gebäude B, Raum 127
14473 Potsdam
+49 331 288-1487
Zum Profil
Ernst Huenges
Sektionsleiter
Prof. Dr. Ernst Huenges
Geothermische Energiesysteme
Telegrafenberg
Gebäude A 69, Raum 216
14473 Potsdam
+49 331 288-1440
Zum Profil