Globale Prozesse: Integrierte Beobachtung und Modellierung

Dieses Programmthema fokussiert auf globale dynamische Prozesse des Erdsystems einschließlich der komplexen Wechselwirkungen von Geo-, Hydro- und Atmosphäre, um deren Auswirkungen auf den menschlichen Lebensraum zu verstehen und zukünftige Veränderungen einzuschätzen. Hierzu werden verschiedenartige innovative satelliten-, flug- und bodengestützte Erdbeobachtungsverfahren entwickelt und angewendet und mit Simulationsmodellen kombiniert, um die Beobachtungen umfassend zu interpretieren.

  • Wie interagieren Kernströme, Mantelkonvektion und Oberflächenprozesse miteinander? Wie beeinflussen Prozesse im tiefen Erdinnern die Plattentektonik, Hotspot-Vulkanismus und das Erdmagnetfeld in der Gegenwart und in der Erdgeschichte?
  • Können subsaisonale bis interannuelle kontinentale Wasserströme und die Dynamik von Wasserspeichern quantifiziert werden? Was sind die wesentlichen Wechselwirkungen? Wie verlässlich sind Schätzungen entsprechender Trends?
  • Wie groß sind die verschiedenartigen einzelnen Beiträge zu Meeresspiegeländerungen? Welche dieser Einflüsse sind vorhersagbar?
  • Wo und in welchem Ausmaß finden gegenwärtig Prozesse der Bodendegradation und signifikante Veränderungen der Landoberfläche statt? Inwiefern sind diese natürlich oder anthropogen verursacht?

Sprecher

Harald Schuh
Direktor
Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Schuh
Geodäsie
Zum Profil

Stellvertreterin

Claudia Stolle
Sektionsleiterin
Prof. Dr. Claudia Stolle
Geomagnetismus
Behlertstraße 3a
Gebäude ME, Raum 07
14467 Potsdam
+49 331 288-1230
Zum Profil

Koordinator

Robert Heinkelmann
Arbeitsgruppenleiter
Dr. Robert Heinkelmann
Geodätische Weltraumverfahren
Telegrafenberg
Gebäude A 17, Raum 10.01
14473 Potsdam
+49 331 288-1144
Zum Profil