EU-geförderte Nachwuchsgruppen

Marie Curie Initial/Innovative Training Networks

Initial/Innovative Training Network ITN sind von der Europäischen Kommission eingerichtete sogenannte Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen, die die länder- und sektorenübergreifende Mobilität und Karriereentwicklung von Nachwuchsforschern fördern sollen. In einem ITN Forscher-Erstausbildungsnetz schließen sich mindestens drei Partner zu einem Trainingsprogramm zusammen.

Marie Curie Networks am GFZ

ISOtopic tools as Novel Sensors of Earth surface resources (IsoNose)
Koordinator: Prof. Friedhelm von Blanckenburg
Projektmanagerin: Dr. Maja Tesmer

A Large-Scale Systems Approach to Flood Risk Assessment and Management (System Risk)
Koordinator: Prof. Bruno Merz
Projektmanager: Dr. Kai Schröter

Understanding subduction zone topography through modelling of coupled shallow and deep processes (SUBITOP)
Koordinator: Prof. Niels Hovius
Projektmanager: Dr. Michael Dietze