Section 6.4: Centre for Scientific Drilling

Scientific Drilling

Many geoscientific questions cannot be answered adequately by conventional surface-based research methods. Often additional information is needed to clarify issues from various fields of basic sciences (such as earthquakes, volcanism, and climate research) and applied sciences (e.g. tunnelling, geothermal energy, subsurface CO2 storage). Scientific Drilling and the innovative use of geophysical methods are offering solutions.

The Scientific Drilling Group is composed of scientists, engineers and technical personnel. Responsibilities include the planning, development and support of scientific drilling projects as well as research and development in the field of geophysical methods for the application below ground.

International projects are supported mainly within the framework of the International Continental Scientific Drilling Program (ICDP) as well as national and international projects of different funding agencies.

[Translate to English:] Wir bilden aus: Elektroniker/in für Geräte und Systeme

[Translate to English:] Elektroniklabor

Die Entwicklung hochauflösender geophysikalischer Erkundungssysteme für Untertageanwendungen und den mobilen Einsatz im nahen Erdoberflächenbereich eröffnet viele interessante elektrotechnische Problemstellungen. Hierzu zählen u.a. die Entwicklung, der Aufbau und die Programmierung funkgesteuerter Datenerfassungssysteme sowie von Steuer- und Regelungssystemen für seismische Impuls- und Vibrationsquellen. Ein weiteres anspruchsvolles Aufgabenfeld ist die Planung, Installation und Inbetriebnahme von Elektrodenarrays in Bohrungen mit dazugehöriger Messtechnik. Für die Erprobung und die Anwendung im Rahmen von Forschungsprojekten werden umfangreiche Messkampagnen durchgeführt. Ein Elektroniker und eine Auszubildende setzen hierfür die Ideen von mehreren Entwicklungsingenieuren um.

Vermittlung besonderer Fachqualifikationen:

  • Geräteentwicklung: Umsetzen elektronischer Schaltungen, Entwurf von Platinen mit Eagle, Herstellung von Platinen mit einem Fräsbohrplotter, Auswahl und Bestellung elektronischer Bauteile, Bestücken und Test von Platinen, Einbau von einzelnen Komponenten in Gehäuse, Verdrahtung und Test von Gesamtsystemen
  • Messkampagnen: Kabelkonfektionierung insbesondere für kabelgebundene seismische Messsysteme, Vorbereitung von Messkampagnen, Instandhalten von Messsystemen

Ergänzt und abgerundet wird die Ausbildung durch eine einmonatige mechanische Grundausbildung in der Zentralwerkstatt des GFZ Potsdam sowie durch Fachlehrgänge, um insbesondere folgende Themenfelder zu vertiefen:

  • Sensorik, Digitale- und analoge Schaltungstechnik, Verstärkertechnik
  •  Mikroprozessortechnik
  •  SPS-Technik (Simatic-S7), pneumatische, elektropneumatische und hydraulische Steuerungen
  •  Regelungstechnik

 Bachelor-/Masterarbeiten und Praktika

Soweit es die zu bearbeitenden Themengebiete erlauben, geben wir angehenden Ingenieuren der Elektrotechnik gerne die Gelegenheit ihre Abschlussarbeit in unserem Bereich zu realisieren. Wenn irgend möglich versuchen wir auch Praktikanten die Möglichkeit zu eröffnen, Erfahrungen in den Bereichen Elektronik und Forschung zu sammeln.

Ansprechpartner

Kay Krüger kkrueger@gfz-potsdam.de Tel.: +49 (0)331 288 1547

Contact

Ulrich Harms
Section Head
Dr.Ulrich Harms
Centre for Scientific Drilling
Telegrafenberg
Building A 69, Room 316
14473Potsdam
+49 331 288-1085
Profile

Assistance

Ines Thoß
Ines Thoß
Centre for Scientific Drilling
Telegrafenberg
Building A 69, Room 314
14473Potsdam
+49 331 288-1097
Profile