Geoinformationssysteme (GIS)

Was Karten hergeben

Ein wichtiges Hilfsmittel der Geowissenschaften sind Karten. Heutzutage finden aber kaum noch gedruckte Karten Anwendung. Stattdessen werden digitale Systeme und Daten – sogenannte Geoinformationssysteme (GIS) – genutzt. Am Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ werden diese Systeme in fast allen wissenschaftlichen Disziplinen in unterschiedlichem Umfang eingesetzt und auch zum Teil weiterentwickelt. In unserem Kurs, der sich an Klassen ab der Jahrgangsstufe 10 richtet, bekommen die Schülerinnen und Schüler einen Überblick über Geoinformationssysteme (GIS) und ihre Anwendungsmöglichkeiten.
Exemplarisch werden Daten der Sturzflut von Braunsbach am 29. Mai 2016 mit ArcGIS bearbeitet, um grundlegende Funktionalitäten von GIS zu zeigen.

Fachlicher Schwerpunkt: Geographie und Informatik
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse und der Sek. II

back to top of main content