Fachtagung "Geothermie und geologische Wärmespeicherung“


Mit tiefer und mitteltiefer Geothermie den regenerativen Anteil der Fernwärme erhöhen.

Potenzial zur Dekarbonisierung des Wärmesektors

Während die Dekarbonisierung des Stromsektors durch den Ausbau der erneuerbaren Energien in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht hat, ist der Wärmesektor mit einem Anteil von insgesamt 50% am Primärenergieverbrauch Deutschlands derzeit noch zum überwiegenden Teil auf fossile Energiequellen angewiesen. Mit neuen umweltgerechten Lösungen können die Geothermie und die saisonale Speicherung von Kälte und Wärme im geologischen Untergrund wesentliche Beiträge für den Klimaschutz leisten. Sie können digital dabei sein!

Hören Sie zu, wenn die Referenten vor Ort Ihre Impulse geben, diskutieren Sie anschließend mit und geben Sie selbst Impulse in die Podiumsdiskussion. Die Fachtagung gibt Ihnen einen Überblick über aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung, regulatorische und wirtschaftliche Aspekte sowie aktuelle Leuchtturmprojekte.

Ankündigung der Fachtagung
Programm der Fachtagung