GeoGraduates - PhD at GFZ

At GFZ, PhD students from about 60 nations are working on a PhD thesis. They benefit from the high degree of internationality of the institute, the excellent supervision and research infrastructure. All professorships at GFZ are jointly appointed with regional, national or international universities, which enables good networking and lively exchange with the universities.

Offers for PhD students at GFZ include a wide range of continuing education opportunities. The GFZ's geosciences research network in Berlin and Brandenburg Geo.X also offers extensive further education opportunities for PhD students at GFZ.

The PhD students at GFZ are well networked and their interests are represented internally by elected representatives. They are also part of Helmholtz Juniors, the network of doctoral students from all 19 Helmholtz Centres in Germany, through which regular meetings are organised. At GFZ, the doctoral representatives also organise numerous social events or events such as the annual PhD Day.

Are you interested in a PhD at GFZ? Apply for an open position or contact scientists of the section directly that fits the topic of your PhD project.

 

The GFZ offers its doctoral students the opportunity to acquire and develop interdisciplinary skills in a wide range of workshops. The various workshops cover communication and presentation techniques, career development, self-organisation and project management.

The current workshop programme is regularly announced via the doctoral students' e-mail distribution list. Detailed information on the individual workshops is also available on the GFZ-Intranet (available only within GFZ net).

In order to strengthen the scientific exchange among doctoral students at the GFZ and the visibility within the GFZ, the doctoral student representation organizes the PhD Day once a year. Here, current research results are presented and discussed.

The discussion of the oral and poster presentations with fellow PhD students and interested scientist of the GFZ is a good preparation for national and international scientific conferences. Moreover, the PhD Day is dedicated to increase the communication and networking among all participants on a scientific and informal level.

Die GeoGraduates Representatives sind die gewählten VertreterInnen der DoktorandInnen am GFZ. Sie, derzeit fünf Personen, fördern die Vernetzung und Organisation aller Promovierenden am GFZ. Sie vertreten die Interessen der GeoGraduates in verschiedenen Gremien und sind Ansprechpersonen für Promovierende bei Fragen und Problemen während der Promotionszeit. Um die Interaktion und Kommunikation unter den GeoGraduates der einzelnen Sektionen zu verbessern, organisieren die Representatives außerdem regelmäßige Treffen und gemeinsame soziale Aktivitäten.

Für den wissenschaftlichen Austausch der GeoGraduates und die Sichtbarkeit innerhalb des GFZ organisieren sie einmal jährlich den Doktorandentag (PhD Day), auf dem aktuelle Forschungsergebnisse präsentiert und diskutiert werden.

Die aktuellen VertreterInnen sind:

Für Fragen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge sind wir jederzeit per Email erreichbar.
Zudem bieten wir jeden Montag zwischen 11 und 12 Uhr eine Sprechstunde an, in Gebäude A3, Raum 208.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

+++

Kommt es während einer Promotion zu Problemen bei der Arbeit oder zwischen den GeoGraduates und den Betreuenden, stehen die VertrauensprofessorInnen mit Rat und Tat zur Seite. Sie hören zu, vermitteln und helfen, gemeinsame Lösungen zu finden.

Aktuelle VertrauensprofessorInnen sind:

+++

Für internationale Studierende bietet das Welcome Center Beratung und Service.

+++

Über das Career Center können die GeoGraduates eine individuelle Karriereberatung in Anspruch nehmen.

 

 

Helmholtz-Gemeinschaft
Das GFZ ist Teil der Helmholtz-Gemeinschaft, in der sich 19 naturwissenschaftlich-technische und medizinisch-biologische Forschungszentren zusammengeschlossen haben. Um eine hohe Qualität der Ausbildung für die rund 8000 Promovierenden in der Helmholtz-Gemeinschaft zu gewährleisten, werden jedes Jahr zentrenübergreifende Workshops zu Themen wie Arbeitsorganisation, Teamarbeit, Präsentations- und Schreibtraining sowie Karriereplanung angeboten (Schlüsselkompetenz-Training, siehe Punkt "Workshops").

Helmholtz Juniors (HeJus)
Innerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft werden die Interessen der Promovierenden durch die Helmholtz Juniors (HeJus) vertreten, einer DoktorandInneninitiative innerhalb des Forschungsverbunds. Sie besteht aus je zwei Promovierenden aus jedem Zentrum. Wichtigste Ziele der Helmholtz Juniors sind die Kommunikation untereinander zu erleichtern und die DoktorandInnenenausbildung in der Helmholtz-Gemeinschaft für alle weiter zu verbessern.

Jede/r Promovierende kann selber als Helmholtz Junior aktiv werden. Verschiedene Arbeitsgruppen beschäftigen sich mit konkreten Themen. Neue Ideen und Anregungen sind willkommen. Wer sich engagieren möchte, wendet sich an die Kontaktpersonen am Institut, an die SprecherInnen der Arbeitsgruppen oder an die DoktorandInnenenvertretung.

Aktuelle GFZ-VertreterInnen der Helmholtz Juniors sind:

NextGen / N2
Alle zwei Jahre findet die NextGen statt, ein Treffen für alle Promovierenden der Helmholtz-Gemeinschaft. In jenen Jahren, wo keine NextGen angeboten wird, findet stattdessen die N2-Konferenz statt. Dabei handelt es sich um ein Treffen für Promovierende aus den Forschungsgemeinschaften Helmholtz, Max-Planck und Leibniz.

Neben verschiedenen Workshops erwarten die Teilnehmenden Poster-Sessions, Science Slam Talks, Podiumsdiskussionen sowie die Gelegenheit, ehemalige Promovierende verschiedener Forschungszentren zu treffen. Auch der Spaßfaktor kommt nicht zu kurz. Die Veranstaltungen ermöglichen es, sich mit Promovierenden aus anderen Forschungsbereichen auszutauschen, neue Fähigkeiten zu erlernen und ein Netzwerk mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus ganz Deutschland zu knüpfen.

Forschungsnetzwerk Geo.X
Das GFZ gehört dem regionalen Forschungsnetzwerk Geo.X an. Es bündelt die geowissenschaftliche Forschung und Infrastruktur von insgesamt vier Universitäten und fünf außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Berlin und Potsdam. Neben der Young Academy ist die gemeinsame Nachwuchsförderung aller Partner-Einrichtungen über die Early Career Scientists Section (ECS) zentraler Bestandteil der Netzwerkaktivitäten.

Die GeoGraduates gehören automatisch den Geo.X Early Career Scientists (ECS) an. Das Netzwerk bietet NachwuchswissenschaftlerInnen die Möglichkeit, an thematischen Workshops und Konferenzen, sowie Veranstaltungen zur Karriereentwicklung teilzunehmen. Bei selbst organisierten, informellen Veranstaltungen können sich Promovierende und Postdocs inter-institutionell austauschen und vernetzen. Jede/r ist eingeladen, sich bei der Planung weiterer Veranstaltungen oder Aktivitäten im ECS-Netzwerk einzubringen.

Für regelmäßige Informationen über die Angebote von Geo.X genügt eine Eintragung in die ECS Mailing-Liste

PhD representatives

Liaison Professors

Michael Weber
Section Head
Prof. Dr. Michael Weber
Geophysical Deep Sounding
Albert-Einstein-Straße 42-46
Building A 42, Room 104
14473 Potsdam
+49 331 288-1250
Profile
Bruno Merz
Section Head
Prof. Dr. Bruno Merz
Hydrology
Telegrafenberg
Building C 4, Room 2.14
14473 Potsdam
+49 331 288-1500
Profile

Contact

Annett Hüttges
Group Leader
Dr. Annett Hüttges
Human Resources
+49 331 288-28985
Profile