GeoForschungsZentrum Potsdam Deutsches Raumfahrt-Kontrollzentrum


CHAMP Bulletin Nr. 5


Zeitraum: Juli 20, 2000, 16:00 UTC
Juli 21, 2000, 17:00 UTC


Allgemeines

CHAMP geht heute Nacht in den 100. Umlauf. Die Inbetriebnahme wird fortgeführt, um in der Kalenderwoche 31 in den Routinebetrieb zu wechseln. Wegen der positiven Gesamtsituation wird am Wochenende von der Herausgabe eines CHAMP-Bulletins abgesehen.

Satellitenbus-Systeme

Stromversorgung: Der Ladezustand der Batterie ist stabil.

Wärmehaushalt: Alle Temperaturen sind im vorgesehenen Bereich und bleiben stabil über den Orbit.

Lageregelung: Die Lagekontrolle und der Treibstoffverbrauch zeigen nominale Werte. In die Fehleruntersuchung zu den ausgefallenen Erdsensorköpfen (s. Bulletin No. 2) wird die Betrachtung von möglichen Überhitzungserscheinungen mit einbezogen.

Bordrechner: Bordrechner und Software arbeiten einwandfrei.

Telemetriesystem: Stabile Übertragung vom/zum Satelliten ist gesichert.

Wissenschaftsinstrumente

Genauere Auswertungen der Magnetfeldmessungen bestätigen die ausgezeichnete magnetische Reinheit des CHAMP-Satelliten. Messungen der Laserstationen Graz bestätigen eine erstaunlich geringe, durch den Laserreflektor bedingte Messunsicherheit von weniger als 5 mm.

Flugbetrieb

Der Flugbetrieb verläuft nominal. Die NASA unterstützt weiterhin dankenswerterweise die Satellitenkontrolle.

Bahn des Satelliten

Die Bahn von CHAMP wird intensiv beobachtet und ist mit sehr guter Genauigkeit bestimmt.

Die wichtigsten mittleren Bahnparameter und einige abgeleitete Größen lauten:

  • große Halbachse = 6824,287 km
  • Exzentrizität = 0,004
  • Inklination = 87.275 Grad
  • Perigäumshöhe = 418,23 km
  • Apogäumshöhe = 474,05 km
  • Drehung Apsidenlinie = -3,88 Grad/Tag
  • Drehung Knotenlinie = -0,37 Grad/Tag
  • Kepler Periode = 93,51 Minuten




gez.
Christoph Reigber
CHAMP Project Director
GeoForschungsZentrum Potsdam




gez.
Peter Mühlbauer
CHAMP Mission Operations Director
Deutsches Raumfahrt-Kontrollzentrum

Kontakt

Hermann Lühr
Wissenschaftler
Prof. Dr. Hermann Lühr
Geomagnetismus
Zum Profil