Unsere Themen und Anwendungsfelder

Die Forschungsarbeiten am GFZ fließen schwerpunktmäßig in folgende Anwendungsfelder:

Innerhalb der Schwerpunktorientierung gibt es vielfältige Möglichkeiten der Ergebnisverwertung und Nutzung der erarbeiteten Kompetenzen in gesellschaftlichen Bereichen und Wirtschaftsbranchen, z.B.:

  • Stadtplanung, Umweltplanung, Kommunalverwaltungen
  • Landwirtschaft
  • Logistik, Versicherer, Rückversicherer
  • Software, Geo-Informationsdienstleister
  • Energierohstoffindustrie, Energieerzeuger, -versorger
  • Bergbau, Geo-Erkundung, Geotechnik, Anlagenbau
  • wissenschaftlicher Gerätebau, Sensorik, Luft- und Raumfahrt

Das Transfermanagement des GFZ ist hierbei auf die wirtschaftlichen Anforderungen der Ergebnisverwertung ausgerichtet. Neben dieser Schwerpunktorientierung werden interdisziplinäre Entwicklungen mit neuartigen Anwendungsfeldern verfolgt.


Geoinformationstechnologie

Das GFZ akquiriert und verwaltet umfangreiche Geodaten-Sammlungen für unterschiedlichste Themen, Raum- und Zeitskalen.

Diese werden für Anwender und Kunden spezifisch aufbereitet und bewertet:

  • Geodaten-Management und -Kommunikation in Echtzeit
  • Methoden und Instrumente zur Geo-Datenanalyse und -bewertung
  • Methoden und Instrumente zur Visualisierung von Geodaten
  • IT-Infrastruktur und Cloud-Computing

Naturkatastrophenmanagement

  • Instrumente zur Einschätzung der Gefährdung und Verletzbarkeit von Infrastruktur
  • Systemlösungen für Frühwarnsysteme
  • Geo-Katastrophen Akutmanagement

Beispielhafte Forschungsvorhaben mit kommerziellem Einsatz:

  • Risikokarten der Naturgefahren in Deutschland
  • Erdbeben und Erdbebengefährdung in Europa
  • Monitoring- und Frühwarnsystem SOSEWIN

Landnutzungsmanagement

Die nur begrenzt verfügbare Landoberfläche wird durch immer vielfältigere Methoden und Anwendungen genutzt, die durchaus auch in Konkurrenz zueinander stehen. Der natürlich geprägte Raum wurde und wird durch antropogene Einflüsse geplant und ungeplant  verändert. Das Management dieser knappen Ressouce ist auch Gegenstand der Forschungsaktivitäten am GFZ mit hohem Anwendungspotential

  • Neue Methoden zur Analyse und Wirkungsprognose der Landnutzung (Stadt-, Umweltplanung, industrielle Infrastruktur, Landwirtschaft)
  • Analyse und Prognose von geologisch wirkenden Umwelteinflüssen im Untergund und an der Erdoberfläche
  • Klimaveränderungen auf Land- und Naturraumfunktionen

Georessourcen

  • Analyse und Bewertung von Lagestätten
  • Nutzungskonzepte für mineralische Rohstoffe, Kohlenwasserstoffe, Grundwasser, Geothermie
  • Neue Methoden der geophysikalischen Ressourcenerkundung

Geotechnologien

  • Geotechnische Erschließung des geologischen Untergrundes
  • Konzeption und Monitoring der wirtschaftlichen Nutzung von Georeservoiren (Geothermie, Speicherung)
  • Sensoren für die Geotechnologie
  • Neue Komponenten und Systemlösungen für die geothermische Energiegewinnung

Kontakt

Profilfoto von   Werner Dransch

Werner Dransch
Wissenschaftlicher Vorstandsbereich

Telegrafenberg
Haus A 70, Raum 104
14473 Potsdam
Tel. +49 331 288-28698

Kontakt

Profilfoto von  Dr. Ingo Kapp

Dr. Ingo Kapp
Wissenschaftlicher Vorstandsbereich

Telegrafenberg
Haus A 70, Raum 102
14473 Potsdam
Tel. +49 331 288-1025