Untertagelabore

Geothermie-Forschungsplattform Groß Schönebeck

Das Geothermie-Labor dient als Referenz zur Entwicklung geothermischer Technologien für hydrothermale Speichergesteine mit geringer Durchlässigkeit. Zwei Forschungsbohrungen erschließen Horizonte des Norddeutschen Beckens in Tiefen zwischen 3,9 und 4,4 Kilometern bei Temperaturen um 150°C.

Kontinentales Tiefenlabor KTB-TL

Das KTB-TL (Kontinentale Tiefbohrung Tiefenlabor) des GFZ ist eine weltweit einmalige Forschungseinrichtung für unterschiedlichste Experimente, Tests und Messungen unter in-situ Bohrlochbedingungen. Das KTB-TL besteht aus zwei benachbarten, tiefen Bohrungen (4 km und 9 km) im kristallinen Grundgebirge. Das KTB-TL befindet sich in Windischeschenbach, in der nördlichen Oberpfalz in Bayern.

 

 

Pilotstandort Ketzin

Mit seinen 5 Forschungsbohrungen und den fest installierten geochemischen und geophysikalischen Proben- und Messsystemen stellt der Pilotstandort Ketzin eine weltweit einzigartige Infrastruktur zur Erforschung der geologischen CO2-Speicherung dar.

GFZ-Untertagelabor Freiberg

Das Untertagelabor des GFZ im Lehr- und Forschungsbergwerk "Reiche Zeche" in Freiberg bietet die Möglichkeit, mit entsprechenden Versuchsreihen geophysikalische Erkundungssysteme für Untertageanwendungen zu entwickeln und unter bekannten geologischen Bedingungen zur notwendigen Systemreife zu gelangen.