Zur Mitarbeitersuche

Persönliches Profil:

Profilfoto von  Dr. Judith Sippel

Dr. Judith Sippel

Sedimentbeckenmodellierung

Helmholtz-Zentrum Potsdam
Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Telegrafenberg
Haus C 4, Raum 1.10
14473 Potsdam
Telefon: +49 331 288-1342
Fax: +49 331 288-1349
E-Mail: judith.sippel(at)gfz-potsdam.de

Publikationen

Zur Person

Funktion und Aufgaben:

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Wissenschaftliche Interessen:

  • Lithosphärenskalige Struktur von Sedimentbecken
  • Erstellung von datengestützten 3D Modellen
  • Gravimetrie und Isostasie von Sedimentbecken
  • Thermisches Feld
  • Spannungsfeld und Tektonik
  • Sedimentbeckenrekonstruktion

Karriere:

  • 2009-heute Wissenschaftlerin am Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
  • 2005-2009 Doktorandin am Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Werdegang / Ausbildung:

  • 2005-2009 Promotion in Geowissenschaften, Freie Universität Berlin und GFZ Potsdam. Doktorarbeit: „The Paleostress History of the Central European Basin System”
  • 2001-2005 Studium der Geowissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen. Diplomarbeit: „Brandschäden an ausgewählten Naturwerksteinen“ in Kooperation mit der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung, Diplomkartierung: „Lithologische und strukturgeologische Diplom-Kartierung in der Sierra de San Luis, Argentinien“
  • 1999-2001 Studium der Geologie an der Philipps-Universität Marburg

Projekte:

Laufende Projekte:
  • “Erkundung geothermischer Ressourcen in Berlin”
  • “Krustenskalige Strukturmodelle und thermische Simulationen für das Beaufort-Mackenzie Becken, kanadische Arktis” als Teil des Programms MOM (Methane On the Move)
  • “Sedimentbeckenanalyse und Charakterisierung der Kohlenwasserstoffsysteme für das Westliche Bredasdorp Becken (Südafrika) – neue Erkenntnisse durch krustenskalige 3D Modellierung” als Teil des Programms INKABA ye'AFRICA  
  • “Ein lithosphären-skaliges 3D-Strukturmodell der Barentssee und Karasee Region”
  • “Lithosphären-skalige 3D Modellierung der passiven Kontinentalränder des Südatlantiks vor Südafrika und Argentinien” als Teil des DFG Schwerpunktprogramms 1375 SAMPLE
Abgeschlossene Projekte:
  • “Paläospannungsanalyse im Zentraleuropäischen Beckensystem” als Teil des DFG Schwerpunktprogramms 1135

Auszeichnungen:

  • 2004: Stipendium der Otto-Vahlbruch Stiftung (Georg-August-Universität Göttingen)

Zur Mitarbeitersuche