Softwareentwicklung

Das Virtuelle-Elemente- (VE) Konzept dient der diskreten Abbildung von geologischen Störungen, Rissen und hydraulischen Fracks in 3D geologischen Modellen für die Simulation von Fluss- und Transportprozessen in porösen Medien.
Das Virtuelle-Elemente- (VE) Konzept dient der diskreten Abbildung von geologischen Störungen, Rissen und hydraulischen Fracks in 3D geologischen Modellen für die Simulation von Fluss- und Transportprozessen in porösen Medien.

Ein wesentlicher Baustein der Modellierung ist die zuverlässige Integration bestehender Software in die Simulationsinfrastruktur und Entwicklung von Werkzeugen zur Verwendung beliebiger Datenformate. Der Fokus der konzeptionellen Softwareentwicklung liegt auf innovativen und praktikablen Verfahren auf der Grundlage ingenieur- und geowissenschaftlicher Methoden zur Erstellung einer validen Verknüpfung zwischen verschiedenen Modulen und Programmpaketen. In der praktischen Umsetzung wird das Augenmerk auf rechenzeitoptimierte und angepasste Algorithmen und Datenstrukturen gesetzt. Dabei werden logische Spezifikationen und diskrete mathematische Strukturen mithilfe adäquater Programmierparadigmen kombiniert.

Kontaktperson

Profilfoto von   Benjamin Nakaten

Benjamin Nakaten
Fluidsystemmodellierung

Heinrich-Mann-Allee 18/19
Haus HMA 18/19, Raum 3/2
14473 Potsdam
Tel. +49 331 288-28725