CALS10k.2

Dieses aktualisierte Modell der Magnetfeldentwicklung letzten zehntausend Jahre basiert im wesentlichen auf den gleichen Daten wie CALS10k.1b. Aufgrund verbesserter Fehlerabschätzungen und Kalibrierungen der relativen Variationen der Feldintensität in Sedimentdaten konnte ein Modell mit höherer zeitlicher und räumlicher Auflösung gewonnen werden. Dieses beschreibt sowohl das großräumige Feld and der Kern-Mantel-Grenze als auch an der Erdoberfläche besser als die frühere Version CALS10k.1b.

Referenz:  

  • Constable, C., M. Korte and S. Panovska (2016): Persistent high paleosecular variation activity in Southern hemisphere for at least 10 000 years. Earth Planet. Sci. Lett.,453,78-86.

Das Hauptfeld (F) an der Erdoberfläche


Download

DateiTypGrößeDatumInhalt
CALS10k_2.zipZIP380KBAug. 2016Modell CALS10k.2 mit Fortran Code um Zeitreihen von Feldwerten an der Erdoberfläche zu berechnen (CALS10kfield.f), sowie um die GAUSS Koeffizienten für einen Zeitpunkt zu erhalten (CALS10kcoefs.f).
CALS10k_2_anim.zip ZIP48MBAug. 2016Animationen der radialen Feldkomponente (Br) an der Kern-Mantel-Grenze und der Feldintentität an der Erdoberfläche. 
DM_CALS10k_2.zip ZIP23KBAug. 2016Textdatei mit dem Dipolmoment von CALS10k.2.

Kontakt

Profilfoto von  Dr. Monika Korte

Dr. Monika Korte
Geomagnetismus

Behlertstraße 3a
Haus K 3, Raum 116
14467 Potsdam
Tel. +49 331 288-1268