Schwenkbarer Hydrothermalautoklav

Mit der schwenkbaren Autoklaveneinheit, die mit flexiblen Probenzellen bestückt ist, werden Hydrothermalexperimente bei Temperatur- und Druckbedingungen bis 400°C und 500 bar durchgeführt. Die Experimente umfassen kinetische Studien zu Minerallöslichkeiten, “Batch-Versuche“ mit Gesteinsproben sowie Untersuchungen zu Fluid-Fluid Wechselwirkungen in Mehrphasen Systemen. Die flexiblen Beutel sowie alle Teile, die mit Fluid in Kontakt geraten, sind aus Grad-2 Titan gefertigt. Das Volumen der flexiblen Beutel beträgt etwa 150 ml. Der Umgebungsdruck wird mit einer Druckluft getriebenen Pumpe und Wasser als Druckmedium eingestellt. Temperatur und Druck werden unabhängig voneinander mit einer Computer gestützten Steuereinheit kontrolliert. Der Autoklav besteht aus zwei separaten Öfen, die um 180° schwenkbar sind und so eine Fluid Probenahme sowohl aus dem oberen als auch unteren Bereich der Beutel erlauben. Die maximale Schwenkgeschwindigkeit beträgt 4 Rotationen pro Minute.

Ansprechpartner

Dr. Axel Liebscher

Telegrafenberg
Haus A70, Zi. 216
Tel.: +49(0)331 288 1553
Fax: +49(0)331 288 1502