Personalia | Professor Benning folgt Ruf an FU Berlin

Professor Liane Benning folgt Ruf an FU Berlin (Foto: privat).

01.04.2016: Liane G. Benning, Leiterin der GFZ-Sektion Grenzflächen-Geochemie, tritt zum 1. April ihren Ruf als Professorin für das Fachgebiet „Interface Geochemie“ im Fachbereich Geowissenschaften an der FU Berlin an. Prof. Benning konnte im Rahmen der Helmholtz-Rekrutierungsinitiative für das GFZ gewonnen werden.

Ihre Forschung beschäftigt sich mit geochemischen Reaktionsmechanismen unter niedrigen bis hydrothermalen Temperaturen in anorganischen und biologischen Systemen. Zur Untersuchung (bio)geochemischer, mikrobieller und mineralogischer Prozesse nutzen Liane Benning und ihr Team verschiedene Labor- und Feldmethoden, von hochauflösender Elektronenmikroskopie über Synchrotron-Röntgen-Analysen bis hin zu genomischen Untersuchungen.

Nach ihrer Promotion an der ETH Zürich, Schweiz, im Jahr 1995 ging Prof. Benning als Postdoktorandin an die Pennsylvania State University, USA. Ab 1999 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin und später Dozentin an der University of Leeds, GB, wo sie 2007 zur Professorin für Experimentelle Biogeochemie ernannt wurde. Seit Oktober 2014 ist Liane Benning am GFZ.

Interview mit Prof. Benning der „Helmholtz & Friends“ auf dem Neuberufenenempfang>>