Suche nach archivierten Meldungen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Archiv

03.11.2016 | Erster Satellit der Satellitenmission GRACE Follow-on fertiggestellt

Zusammen mit der US Raumfahrtbehörde NASA betreibt das GFZ das Programm GRACE Follow-on (GRACE-FO). Die zugehörige Satellitenmission soll das Schwerefeld der Erde erforschen, der Start der Mission ist für Ende 2017 geplant. Nun hat Airbus Defence and Space, das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt, den ersten der beiden Satelliten der Zwillingsmission am Standort Friedrichshafen fertiggestellt, im Auftrag des Jet Propulsion Laboratory, JPL, der NASA. Der zweite GRACE-FO-Satellit soll in etwa vier Wochen folgen.

...mehr

28.10.2016 | Personalia | Außerplanmäßige Professur für Arno Zang

Arno Zang, GFZ-Sektion Erdbebengefährdung und Spannungsfeld, erhält die Würde eines außerplanmäßigen Professors für das Fachgebiet „Geophysik und Felsmechanik“. Am 10. Oktober hat ihm die Universität Potsdam den Titel verliehen.

...mehr

25.10.2016 | Publikationen eindeutig den AutorInnen zuordnen – ORCID Outreach Workshop

Die Open Researcher and Contributor ID, kurz ORCID, ist eine Kennung für Forscherinnen und Forscher, die die Pflege von Publikationslisten erleichtern und AutorInnen mit den eigenen Werken verbinden soll. Heute findet am GFZ der ORCID Outreach Workshop statt, gemeinsam ausgerichtet von ORCID DE und ORCID EU. Der Workshop richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter wissenschaftlicher Einrichtungen und ihrer Informations-Infrastruktureinrichtungen, die über den Stand der ORCID in Deutschland diskutieren.

...mehr

21.10.2016 | Geomagnetischer Index wird Teil des ESA-Datenangebots

Das geomagnetische Feld der Erde ist ein natürlicher Schutz gegen den Sonnenwind: geladene Teilchen die von der Sonne auf die Erde treffen. Veränderungen in der Intensität des Sonnenwindes bringen das geomagnetische Feld zum Schwanken. Die GFZ-Sektion Erdmagnetfeld gibt mit dem Kp-Index einen Wert heraus, der die Stärke dieser Störungen des Erdmagnetfelds anzeigt. „Kp“ steht dabei für planetarische Kennziffer. Seit gestern ist der Kp-Index Teil des Space Situational Awareness Program der Europäischen Raumfahrtagentur, ESA.

...mehr

19.10.2016 | 20 Jahre International Continental Scientific Drilling Program ICDP

Das Klima und die Ökosysteme der Vergangenheit rekonstruieren und durch die Erforschung von Prozessen in der tiefen Erdkruste ein besseres Verständnis von Naturgefahren und Georessourcen gewinnen – das sind die großen Themen des International Continental Scientific Drilling Program, ICDP. Vor 20 Jahren gründete sich das ICDP auf Initiative des GFZ auf dem Telegrafenberg und erforscht seitdem die Kontinente. Auf dem Telegrafenberg feiert es nun auch, vom 20. bis zum 21. Oktober, seinen 20. Geburtstag mit einem Arbeitstreffen. Hundert geladene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Vertreterinnen und Vertreter von Förderorganisationen und Medien diskutieren die zukünftige Ausrichtung des ICDP, Möglichkeiten der Projektförderung und die Sichtbarkeit des ICDP innerhalb und außerhalb der Wissenschaft.

...mehr

18.10.2016 | Personalia | Ernst Huenges und Thomas Reinsch auf dem „Innovation for Cool Earth Forum" in Japan

Ernst Huenges und Thomas Reinsch, GFZ Sektion Geothermische Energiesysteme, nahmen auf Einladung des japanischen „Ministry of Economy, Trade and Industry, METI“ am dritten "Innovation for Cool Earth Forum" in Tokyo, Japan teil - einem Treffen im Rahmen der G7 Working Group for International Joint Research and Development.

...mehr

17.10.2016 | Deutsch-russische Forschungskooperationen zu nachhaltiger Entwicklung - Kick-off Meeting in Sotschi

Sotschi: Zwanzig DoktorandInnen und Studierende der Ingenieur- und Naturwissenschaften sind seit dem gestrigen Sonntag für eine Summer School mit dem Titel „Innovative Methoden der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung und ihre Anwendung“ in Sotschi, Russland. Die Summer School, gemeinsam organisiert vom Internationalen Büro des GFZ und der russischen Vernadsky-Stiftung, legt den Grundstein, für bilaterale Forschungskooperationen zwischen der Helmholtz-Gemeinschaft und der Vernadsky-Stiftung zum Thema Forschung zu nachhaltiger Entwicklung.

...mehr