Suche nach archivierten Meldungen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Archiv

14.11.2016 | Von der Wissenschaft in die Schule - 15. Lehrerfortbildung "Meere und Ozeane"

Bis aktuelles Wissen aus der Forschung an die Schulen gelangt, kann es ein langer Weg sein. Mit der Lehrerfortbildung „System Erde“ richtet sich das GFZ unmittelbar an Lehrerinnen und Lehrer, um neueste Forschungsergebnisse zu präsentieren. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft (DMG) veranstaltet das GFZ am 14. und 15. November die 15. Herbstschule „System Erde“ zum Thema "Meere und Ozeane: Entdecken, nutzen, schützen".

...mehr

10.11.2016 | Exotische Eigenschaft von Salzlösungen entdeckt

Forscher haben in den Laboren des GFZ ein bislang unbekanntes Verhalten von wässrigen Lösungen beobachtet. In einer Diamantstempelpresse setzten sie Magnesiumsulfatlösungen unter hohen Druck. Ab etwa 0,2 Gigapascal, das entspricht ungefähr dem zweitausendfachen Luftdruck auf der Erdoberfläche, stellten sie eine Anomalie fest: Gelöstes Magnesiumsulfat trennte sich weniger als erwartet in Magnesium- und Sulfat-Ionen, und ab etwa einem halben Gigapascal stieg sogar der Anteil an Ionenpaaren mit dem Druck.

...mehr

10.11.2016 | Schwindendes Eis lässt die Alpen wachsen

Das Gebirgsmassiv der Alpen hebt sich stetig an und „wächst“ pro Jahr um ein bis zwei Millimeter. Zur Zeit des Letzten Glazialen Maximums waren auch die Alpen von einer Eiskappe bedeckt. Ein internationales Team unter Beteiligung des GFZ-Wissenschaftlers Dirk Scherler und der GFZ-Wissenschaftlerin Taylor Schildgen konnte nun zeigen, dass das Eis, oder vielmehr sein Verschwinden nach Ende des Letzten Glazialen Maximums, für etwa 90 Prozent der heutigen Hebung verantwortlich ist.

...mehr

08.11.2016 | Vierter Neuberufenenempfang am GFZ

Zum vierten Mal begrüßt das GFZ seine neuberufenen Professorinnen und Professoren im Rahmen eines Neuberufenenempfangs. Neunzehn neuberufene Kolleginnen und Kollegen werden heute offiziell am GFZ willkommen geheißen. Durch die neuen Professuren wird die regionale Exzellenz in den Geowissenschaften deutlich gestärkt.

...mehr

08.11.2016 | Personalia | Yuri Shprits folgt Ruf an die Universität Potsdam

Am 24. Oktober wurde Yuri Shprits, Leiter der Arbeitsgruppe „Magnetosphärenphysik“ in der GFZ-Sektion Erdmagnetfeld, zum Professor an die Universität Potsdam, Institut für Physik und Astronomie, berufen. Shprits konnte zum 1. März 2016 im Rahmen der Helmholtz-Rekrutierungsinitiative für das GFZ gewonnen werden.

...mehr

08.11.2016 | Das Leben an Land ist 300 Millionen Jahre älter als gedacht

Das Leben auf der Erde hat den Sprung an Land bereits vor mindestens 3,2 Milliarden Jahren vollzogen, also 300 Millionen Jahre früher als bisher angenommen. Das legt eine Studie von Wissenschaftlern aus Berlin, Potsdam und Jena nahe, die kürzlich im Fachjournal “Geology” erschienen ist. Das Team um Sami Nabhan von der Freien Universität Berlin hat uralte Gesteinsformationen in Südafrika untersucht.

...mehr

04.11.2016 | Personalia | Bruno Merz im Editorial Board für „Klimawandel in Deutschland“

Welche Auswirkungen hat der Klimawandel in Deutschland? Bruno Merz, Leiter der GFZ-Sektion Hydrologie, ist Mitglied im Editorial Board eines open access im Springerverlag erschienenen Buchs mit dem Titel: „Klimawandel in Deutschland – Entwicklung, Folgen, Risiken und Perspektiven“. Das Buch erhebt den Anspruch, den Forschungsstand zum Klimawandel für alle Themenbereiche und gesellschaftlichen Sektoren erstmals umfassend national darzustellen. Merz hat den zweiten Teil des Buches, zu den regionalen Besonderheiten und Extremen des Klimawandels in Deutschland, editiert.

...mehr