Suche nach Meldungen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.


Meldungen aus dem GFZ

07.06.2017 | Personalia | ICDP-Vorsitz an Axel Liebscher übertragen

Auf der Tagung des Vorstands des International Continental Scientific Drilling Program ICDP in Kiruna, Schweden, wurde der Vorsitz des Executive Committee von Brian Horsfield, dem ehemaligen Leiter der GFZ-Sektion Organische Geochemie, an Axel Liebscher, den Leiter der GFZ-Sektion Geologische Speicherung, übertragen.

...mehr

31.05.2017 | Bericht | Forschungsbohrung an der Alpine Fault – Ungewöhnlich hoher geothermischer Gradient in Neuseelands Untergrund entdeckt

Die Alpine Fault – eine große Bruchzone auf Neuseelands Südinsel – ist für die Geoforschung hoch interessant. Entlang der Bruchzone zwischen der Pazifischen und der Australischen Platte finden Bewegungen in der Größenordnung von circa drei Zentimetern pro Jahr statt. Im Jahr 1717 kam es hier zum letzten großen Erdbeben. Da vermutet wird, dass schwere Beben an dieser Bruchzone alle 300 bis 400 Jahre auftreten, könnte sich das nächste große Erdbeben jederzeit ereignen.

...mehr

23.05.2017 | Interview | „Die Gefahr ist real!“ Alexander Rudloff über Tsunami im Mittelmeerraum – und wie man sich vorbereiten kann

Der Dokumentarfilm "La Gran Ola" (Die große Welle), der kürzlich veröffentlicht wurde, rüttelt mit apokalyptischen Szenarien auf. Demnach besteht große Gefahr durch Tsunami im Mittelmeerraum und angrenzenden Gewässern. Wir sprechen mit Alexander Rudloff, der an mehreren Projekten zur Tsunami-Frühwarnung beteiligt war. Ist die Lage wirklich so ernst?

...mehr

17.05.2017 | Von wo aus wird das überfällige große Beben Istanbul treffen?

Istanbul bereitet Erdbebenforschern große Sorge. In den nächsten Jahren rechnen sie mit einem Beben der Magnitude 7 oder größer. Entscheidend wird sein, wie stark die Erdkrustenplatten verhakt sind und wo genau das Beben seinen Ursprungsort haben wird. Ein Team um Marco Bohnhoff vom Deutschen GeoForschungsZentrum präsentiert jetzt eine Studie, die nahelegt, dass das nächste große Beben im östlichen Marmara-Meer vor Istanbul beginnen wird. „Das bedeutet eine gute und eine schlechte Nachricht, sagt Bohnhoff, "die Bruchausbreitung wird in östlicher Richtung verlaufen, also weg von Istanbul. Die schlechte Nachricht ist, dass es nur eine kurze Frühwarnzeit von wenigen Sekunden Dauer geben wird.

...mehr

16.05.2017 | Halbzeit für die Ausstellung „Fokus: Erde. Von der Vermessung unserer Welt“

Die Geoforschung hat in Potsdam eine lange Tradition. Insbesondere für die Erdvermessung spielte und spielt die Stadt eine maßgebliche Rolle. Hier lag das Zentrum der preußischen Landvermessung, hier wurden abenteuerliche Forschungsreisen wie die erste deutsche Antarktisexpedition vorbereitet, hier wurde die Schwerkraft mit atemberaubender Präzision bestimmt, hier wurde das Zeitsignal der DDR erzeugt – und hier werden heute Daten der satellitengestützten Schwerfeldmessung zusammengetragen, um weltweit Veränderungen aufzuspüren, die etwa auf Gletscherschwund oder Grundwasserverlust verweisen. All diese Geschichten erzählt die Ausstellung „Fokus: Erde. Von der Vermessung unserer Welt“ im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam.

...mehr

16.05.2017 | Personalia | Benedikt Soja erhält den Ehrenring der Republik Österreich

Der ehemalige GFZ-Doktorand Benedikt Soja, vormals GFZ-Sektion Geodätische Weltraumverfahren, jetzt NASA Jet Propulsion Laboratory Pasadena, Kalifornien/USA, erhält den Ehrenring der Republik Österreich.

...mehr

15.05.2017 | Personalia | GFZ erneut mit der Euro-Apprenticeship-Plakette ausgezeichnet

Am 4. Mai wurde das GFZ von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam mit der „Euro-Apprenticeship“-Plakette ausgezeichnet. Nach 2015 ist dies eine erneute Würdigung des GFZ als Ausbildungsstätte.

...mehr