New BioMass

Satellitenmessung des Nährstoffgehalts in den Ozeanen. Die Punkte markieren die Stellen, an denen Proben genommen wurden. Im Südpazifik befindet sich eine große Zone, in der praktisch keine Nährstoffe messbar sind. (Abbildung: GFZ)
Mikroskopaufnahme von eingefärbten Bakterien im tiefen Meeressediment. Die Bakterien sind etwa 0,5 Mikrometer groß. (Foto: GFZ)
Kolbenlot der Woods Hole Oceanographic Institution auf dem Forschungsschiff R/V Knorr. Damit lassen sich Sedimentkerne bis zu 40 m Länge gewinnen. (Foto: GFZ)
Transmissions-Elektronenmikroskopbilder von Viren aus dem tiefen Meeresboden. Die Viren befestigen sich auf der Oberfläche von Mikroben und injizieren ihre DNA in die Zellen, die daraufhin neue Viren bilden. (Foto:ICBM-Uni Oldenburg)
 
 

GFZ - Bildarchiv

Dieses Angebot richtet sich an Journalisten. Jede andere Verwendung bedarf unserer Zustimmung.

Die Nutzung dieser Bilder ist honorarfrei, sofern Autor und Quelle genannt werden. Um ein Belegexemplar wird gebeten:

Helmholtz-Zentrum Potsdam
Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
- Public Relations -
Telegrafenberg
14473 Potsdam
Telefon: 0331 - 288 1040
Fax: 0331 - 288 1044