N. Neumaier: Zeitstrich 1 (Acryl auf Leinwand, 47x39 cm, 1994)
N. Neumaier: Zeitstrich 2 (Acryl auf Leinwand, 47x39 cm, 1994)
N. Neumaier: Zeitstrich 3 (Acryl auf Leinwand, 47x39 cm, 1994)
N. Neumaier: Zeitstrich 4 (Acryl auf Leinwand, 47x39 cm, 1994)
N. Neumaier: Mittagshöhe (Acryl auf Leinwand, 200x115 cm, 1994)
N. Neumaier: Mitternachtstiefe (Acryl auf Leinwand, 200x115 cm, 1994)
Nina Neumaier/Karl Menzen: Installation Licht ins Dunkel, Teilansicht
Nina Neumaier, Stuttgarter Pl. 20, 10627 Berlin

N. Neumaier/K. Menzen

Licht ins Dunkel

Geodäsie und Zeitmessung - eine Installation im Meridianhaus

Meridianhaus
NINA NEUMAIER UND KARL MENZEN:
"LICHT INS DUNKEL", INSTALLATION, GFZ 1994
Die Installation entstand 1994 im denkmalgeschützten Meridianhaus auf dem Telegrafenberg. In dem dunklen Gebäude mit noch vorhandenen Relikten seiner wissenschaftlichen Vergangenheit "forschten" die Besucher mit Taschenlampen nach den dort installierten Kunstwerken.

In diesem Meridianhaus wurden mittels eines Passageninstruments jede Nacht "Sterndurchgänge" gemessen, die zur genauen Zeitbestimmung dienten.

Diese Installation zum "Tag der Forschung 1994" thematisierte diesen Vorgang und setzte sich durch einen Bild-Ton-Komposition mit der physikalischen und individuellen Zeit auseinander. Begleitet wurde dieses interdisziplinäre Projekt von Nina Neumaier mit Informationen über historische Zeitmessung der Geodäten und Astrophysiker.