Neuestes

13.04.2014 | Klimaänderung durch Landnutzung

13.04.2013: Änderungen in der Bewirtschaftung von Landwirtschaftsflächen können lokal zu einer Klimaerwärmung führen, die mit der Erwärmung aufgrund der Umwandlung von natürlicher Vegetation in Agrarflächen vergleichbar ist. Neben den Treibhausgasemissionen ist die durch die menschliche Landnutzung veränderte Energiebilanz der Erdoberfläche einer der wichtigsten anthropogenen Treiber in der Klimaänderung.

 

...mehr

07.04.2014 | Begrüßung neu berufener Professoren am GFZ

08.04.2014| Mit einem Empfang begrüßt der Vorstand des GeoForschungsZentrums die neu berufenen Professorinnen und Professoren am GFZ: Prof. Günter Zimmermann, Prof. Harald Schuh, Prof. Frank Flechtner, Prof. Magdalena Scheck-Wenderoth, Prof. Claudia Stolle, Prof. Heinz Wilkes.

...mehr

01.04.2014 | Globaler Wandel im Satellitenblick - DFG-SPP

01.04.2014: Das Satellitentrio Swarm liefert umfangreiche Datensätze zum Erdmagnetfeld, zum Erdschwerefeld und zur Hochatmosphäre. Diese Daten sind unverzichtbar zur Überwachung des globalen Wandels. Im neuen Schwerpunktprogramm  „Study of Earth System Dynamics with a Constellation of Potential Field Missions” der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG werden diese Daten genutzt, um Veränderungen im Erdmagnetfeld, im erdnahen Weltraum und in den dafür verantwortlichen Prozessen zu ermitteln und zu quantifizieren.

...mehr

01.04.2014 | Nachhaltigkeit: Zusammenarbeit mit russischer Nicht-Regierungsorganisation

Nachhaltigkeit: Zusammenarbeit mit russischer Nicht-Regierungsorganisation 2./3. April 2014: Mit einer zweitägigen Veranstaltung beginnt die russische Vernadsky-Stiftung am heutigen Mittwoch ihr „Internationales Jahr 2014“. An einer gemeinsam mit dem Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ und dem Moskauer Büro der Helmholtz-Gemeinschaft organisierten Konferenz nehmen etwa 40 russische und deutsche Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung teil.

...mehr

27.03.2014 | TIPTIMON Arbeitstreffen 31.3.-4.4.2014

31.03.2014: TIPTIMON, das Tien-Shan Pamir Monitoring Programm, hält diese Woche sein Arbeitstreffen zur Projekthalbzeit am Helmholtz Zentrum Potsdam, GFZ – Deutsches GeoForschungsZentrum, ab. Über 60 Wissenschaftler aus Deutschland und Zentralasien werden ihre neuesten Ergebnisse zu Tektonik, Klima und Geogefahren in den Gebirgsregionen des Pamir und Tien-Shan zur Diskussion stellen und zukünftige Zusammenarbeiten planen.

...mehr

25.03.2014 | Jährlicher PhD Day am GFZ

25.03.2014| Der diesjährige PhD Day am 27. März bietet wieder eine gute Gelegenheit für die GFZ-Doktoranden, ihren Kollegen und Gästen die aktuellen Forschungsprojekte vorzustellen.

...mehr

24.03.2014 | Doris Dransch von DFG und BMBF in das Belmont-Forum entsandt

24.03.2014| Prof. Dr. Doris Dransch, Leiterin der Sektion 1.5 Geoinformatik des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ, wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Ministerium für Bildung und Forschung als Expertin für die Exploration großer und heterogener raum-zeitlicher Daten in die internationale Arbeitsgruppe „E-Infrastructure and Data Management“ des Belmont-Forums entsandt.

...mehr

21.03.2014 | TU-APL-Professur für Heinz Wilkes

20.03.2014| Berlin: Die Technische Universität Berlin hat am heutigen Tag Herrn Dr. Heinz Wilkes in Würdigung seiner hervorragenden Leistungen in Forschung und Lehre die Urkunde mit der akademischen Würde eines außerplanmäßigen Professors für das Fach „Biogeochemie“ überreicht.

...mehr

20.03.2014 | First Potsdam Summer School: "Arctic in the Anthropocene"

20.03.2014: We have the pleasure to announce the call for applications for the first Potsdam Summer School PSS 2014 on the “Arctic in the Anthropocene” in partnership with the City of Potsdam, the Alfred Wegener Institute, Helmholtz Centre for Polar and Marine Research (AWI), the Helmholtz Centre Potsdam – GFZ German Research Centre for Geosciences, the  Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS), the Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK) and the University of Potsdam.

...mehr

11.03.2014 | Die Topographie des Mittelmeeres - GPS-Reflektionsmessungen mit dem deutschen Forschungsflugzeug HALO

12.03.2014| Potsdam: Messungen von GPS-Signalen, die an der Oberfläche des Meeres reflektiert werden,  ermöglichen die zentimetergenaue Erfassung von Meereshöhenunterschieden. Mit GPS-Empfängern an Bord des deutschen Forschungsflugzeuges HALO (High Altitude Long Range) nahmen Wissenschaftler des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ zusammen mit Kollegen der Universität Hannover und der Technischen Universität Dresden diese Daten auf und zeigten erstmals, dass GPS Reflektionsmessungen Anomalien der Meerestopographie auflösen können.  Diese Messungen gelangen im Rahmen des GEOHALOExperiments, das an Bord des Forschungsflugzeugs verschiedene geowissenschaftliche Fragen des Mittelmeers untersuchte.

...mehr

10.03.2014 | Wiechert-Medaille für Prof. Rainer Kind

10.03.2014| Karlsruhe: Die Deutsche Geophysikalische Gesellschaft verleiht die Emil Wiechert-Medaille an Prof. Dr. Rainer Kind, GFZ, Potsdam, für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf den Gebieten der Seismologie und der seismologischen Erkundung des Erdmantels.

...mehr

06.03.2014 | Bypass zur Untersuchung mikrobieller Stoffwechselprozesse in Geothermieanlagen

05.03.2014| Potsdam: Wissenschaftler des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ haben gemeinsam mit Industriepartnern ein mobiles Bypass-System für Geothermieanlagen entwickelt. Mit dem Bypass können vor Ort die Einflüsse mikrobieller Stoffwechselprozesse auf Ausfällungen (Scaling) und Korrosion bei unterschiedlichen Temperaturen untersucht werden.

...mehr

19.02.2014 | Geologisches 3D-Untergrundmodell von Brandenburg im Internet verfügbar

19. 02. 2014| Potsdam: Im Beisein von Ralf Christoffers, Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten Brandenburg wird am Donnerstag, 20.02.2014,  ein Workshop am GFZ eröffnet, in dem der Untergrund des Bundeslands Brandenburg in dreidimensionaler digitaler Kartierung vorgestellt wird. Das brandenburgische Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (LBGR) und das Deutsche GeoForschungsZentrum GFZ präsentieren die Ergebnisse des EU-Projektes „Brandenburg 3D“.

...mehr

19.02.2014 | Jörn Davidsen ist Humboldt Research Fellow am GFZ

27.02.2014|Potsdam: Von Februar bis Mai 2014 besucht Jörn Davidsen (Department of Physics and Astronomy, University of Calgary) als Alexander von Humboldt Research Fellow das GFZ. Er ist zu Gast in der Sektion Geomechanik und Rheologie.

...mehr

15.02.2014 | Sieger im FameLab-Wettbewerb Berlin-Brandenburg

Im FameLab Science Slam 2014 siegten in der Regionalausscheidung Brandenburg/Berlin auf dem Telegrafenberg diesmal zwei Potsdamer. Platz 1 belegte mit einem unterhaltsamen und informativen Wettbewerbsbeitrag über die Fernerkundung von Hangrutschungen Elena Nikolaeva vom Deutschen GeoForschungsZentrum. Auf Platz zwei setzte die Jury aus Wissenschaftlern, Journalisten und Wissenschaftskommunikatoren den Beitrag von Jordi Casanellas, Albert-Einstein-Institut vom Max Planck Institut für Gravitationsphysik, der erklärte, warum man Schwarze Löcher und die dunkle Materie nicht mit Google erforschen kann.

...mehr

Kontakt

Profilfoto von  Dipl.-Met. Franz Ossing

Dipl.-Met. Franz Ossing
Wissenschaftlicher Vorstandsbereich

Telegrafenberg
Haus G, Raum 225
14473 Potsdam
Tel. +49 331 288-1040

Akkreditierung

...für Journalisten

RSS Feed

Erhalten Sie Informationen rund um das GFZ aus erster Hand mit unserem
RSS Feed