Thermische Untergrundspeicherung

Schematische Darstellung der Erkundungsbohrung unter dem TU Campus Charlottenburg (Abbildung: Guido Blöcher, GFZ, unter Verwendung von Google Earth)
links: geologisches Vorprofil der Forschungsbohrung, rechts: geplanter Bohrungsausbau (Abbildung: Ben Norden, GFZ)
Prinzip der saisonalen Wärmespeicherung in Aquiferen. Links: Einspeicherung der Wärme. Rechts: Bereitstellung von Heizwärme aus dem Wärmespeicher (Stefan Kranz, GFZ)
Das Prinzip der saisonalen Speicherung besteht darin, dass im Sommer (links) überschüssige Wärme im Aquifer gespeichert und im Winter (rechts) als Heizwärme genutzt wird. (Abbildung: ICGR/GFZ)
Bohrplatz Fasanenstraße, Aufbau der Bohranlage, Stand vom 24.2.2016 (Angela Spalek, GFZ)
Die Forschungsbohrung des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ auf dem Campus der TU Berlin (29.02.2016, Foto: Franz Ossing, GFZ)
Die Forschungsbohrung des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ auf dem Campus der TU Berlin (29.02.2016, Foto: Franz Ossing, GFZ)
Die heilige Barbara wacht über die Forschungsbohrung des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ auf dem Campus der TU Berlin (29.02.2016, Foto: Franz Ossing, GFZ)
Die Forschungsbohrung des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ auf dem Campus der TU Berlin (29.02.2016, Foto: Franz Ossing, GFZ)
 

GFZ - Bildarchiv

Dieses Angebot richtet sich an Journalisten. Jede andere Verwendung bedarf unserer Zustimmung.

Die Nutzung dieser Bilder ist honorarfrei, sofern Autor und Quelle genannt werden. Um ein Belegexemplar wird gebeten:

Helmholtz-Zentrum Potsdam
Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
- Public Relations -
Telegrafenberg
14473 Potsdam
Telefon: 0331 - 288 1040
Fax: 0331 - 288 1044

Animation

Eine Animation des Prinzips der saisonalen Speicherung finden Sie HIER.