Globale Observatorien

Unsere Observatorien stellen ein Schlüsselwerkzeug für das Verständnis des Systems Erde dar. Durch die Verknüpfung von Messprogrammen und Observatorien gelingt es, sämtliche Skalen – vom mikroskopischen Bereich bis zum Planeten als Ganzem – zu beobachten. Unser Hauptfokus liegt dabei auf dem Erkennen und Analysieren von Naturgefahren sowie der Beobachtung von Auswirkungen des globalen Klimawandels.

Wir betreiben zwei Typen von Observatorien, die rein instrumentellen, auf einen Signaltyp ausgerichteten Systeme mit globaler Verteilung einerseits, und die regionalen Erdsystemobservatorien andererseits. Die globalen Observatorien sind rein instrumentelle, auf einen Signaltyp ausgerichtete Systeme mit globaler Verteilung. 

GEOFON - Global Seismic Network

Das globale seismische Netzwerk GEOFON stellt verschiedene Services im Bereich Globale Netzwerke, Datenarchivierung und -verteilung sowie Datenkommunikation bereit. Es bietet eine seismologische Infrastruktur für die Erforschung und somit Verminderung der Gefährdung durch Erdbeben und Tsunami.


GNSS Stationsnetz

Der "International GNSS Service (IGS)" als Dienst der "International Association of Geodesy (IAG)" stellt GNSS-Daten und Produkte bereit. Das GFZ beteiligt sich an diesem Dienst indem es etwa 30 weltweit verteilte Multi-GNSS (Global Navigation Satellite System) Referenzstationen und ein Analysezentrum betreibt.
Zum GNSS Analysezentrum>>
Zum GNSS Stationsnetz>>


Geomagnetische Observatorien

Ein weltweites Netz geomagnetischer Observatorien beobachtet das Erdmagnetfeld und liefert wichtige Beiträge zur Erforschung des Erdinneren (Kern und Mantel) und des erdnahen Weltraums. Es unterstützt die Navigation und Rohstoffsuche und dient der Weltraumwetter-Überwachung.


Geodynamisches Observatorium 

Das Südafrikanische Geodynamische Observatorium Sutherland (SAGOS), gemeinschaftlich betrieben von GFZ und National Research Foundation (NRF) South Africa, ist ein hochgenau registrierendes geodynamisches Observatorium, das geowissenschaftliche Raumverfahren und Bodeninstrumente umfasst.


Übersichtskarte

Globale Observatorien des GFZ (Karte: M. Dziggel, GFZ).

Teil der:

Kontakt

Profilfoto von  Prof. Dr. Michael Weber

Prof. Dr. Michael Weber
Geophysikalische Tiefensondierung

Telegrafenberg
Haus E, Raum 325
14473 Potsdam
Tel. +49 331 288-1250