Persönliches Profil:

Dr. Juliane Kummerow

Sektion 6.2: Geothermische Energiesysteme

Helmholtz-Zentrum Potsdam
Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Telegrafenberg
Haus E, Raum 253
14473 Potsdam
Telefon: +49 331 288-1446
Fax: +49 331 288-1450
E-Mail: juliane.kummerow(at)gfz-potsdam.de

Publikationen

Zur Person

Wissenschaftliche Interessen:

  • experimentelle Gesteinsphysik/ Fluidphysik unter simulierten in-situ Bedingungen
  • Fluid-Gesteins-Wechselwirkungen im unterirdischen Raum und ihr Einfluß auf die elastischen, elektrischen, hydraulischen und kapillaren Eigenschaften von Reservoirgesteinen unter Berücksichtigung chemischer und mikrostrukureller Veränderungen
  • Untersuchung von Fluidtransporteigenschaften in porösen Medien
  • überkritische Fluide
  • Entwicklung neuer Messmethoden

Karriere:

seit 2009:       wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Sektion Geothermische Energiesysteme
                     (früher Reservoirtechnologien)
2005 – 2009:  Post-Doc am GFZ in der Sektion Chemie und Physik der Geomaterialien

Werdegang / Ausbildung:

2006:  Promotion in Petrophysik (Freie Universität Berlin/ Deutsches GeoForschungsZentrum): "The 
          influence of intergranular, supercritical water on the elastic properties of rocks"

2001:  Diplom in Geologie (Freie Universität Berlin): "Magmatische und strukturelle Entwicklung der
          Negra Muerta Caldera, NW-Argentinien" 

Projekte:

aktuelle Projekte
  • IMAGE – Integrated Methods for Advanced Geothermal Exploration

abgeschlossene Projekte
  • Qualifizierung geothermischer Technologie - Integration von Untertage- und Übertagesystemen
  • CO2CARE – CO2 site Closure Assessment REsearch
  • SiteChar – Characterisation of European CO2 Storage
  • COSONOStRA – CO2-SO2-NOx Stimulated Rock Alteration
  • CO2SINK – CO2 Storage by INjection into a saline aquifer in Ketzin
  • TIPTEQ – From the Incoming Plate to megaThrust EarthQuake processes
  • SFB267 – Deformation processes in the Andes